Zu Ikea per pedes statt im Mercedes

Die neue Ikea-Filiale im Londoner Stadtteil Greenwich besucht man am besten zu Fuss. Das sieht zumindest die Agentur Mother so vor.

IKEA Greenwich Eröffnung Mother London

Ikea positioniert sich weiter als nachhaltiges Unternehmen. Das schwedische Möbelhaus hat sich hierzu ehrgeizige und konkrete Ziele gesetzt (Werbewoche.ch berichtete). So sollen ab 2030 nur noch erneuerbare und recyclierte Materialen verwendet werden. Beim Holz gilt die Regel schon ab kommenden Jahr. Gleichzeitig will man ab 2020 so viel erneuerbare Energie produzieren, wie man selbst verbraucht.

Aber natürlich greifen auch Sofortmassnahmen. Die neu eröffnete Filiale in Greenwich ist laut Ikea die nachhaltigste der Welt. Und sie soll noch nachhaltiger werden: In dem möglichst viele Kunden auf eine Anreise per Auto verzichten. Das ist in London dank des gut ausgebauten ÖV-Netzes keine Hexerei (und dürfte für viele Auto-lose Grossstadtbewohner ohnehin Standard sein).

Die Londoner Agentur Mother schlägt aber eine ebenso reizvolle Idee vor: Der Ikea-Besuch zu Fuss. In Zeiten von Schrittzählern und Bewegungsarmut kann es nicht schaden, ab und zu die Extrameile zu gehen. Statt wie bei Fastfood-Restaurants verbreitet die Fahrdauer per Auto oder die Gehdistanz in wenigen hundert Metern anzugeben, bildet Mother auf unzähligen Plakaten die Schrittzahl bis zur besagten Ikea-Filiale ab – und gibt alternativ die richtige Busverbindung an.

 

 

Gut möglich, dass die Kampagne sogar den einen oder anderen Stadtbewohner zur City-Wanderung ermutigt. Denn unter der Schrittanzahl können sich heute die meisten Menschen etwas vorstellen: 10'000 Schritte sollte man pro Tag machen – ohne Extra-Effort und mit Büro-Job bleiben aber die meisten (grundsätzlich motivierten) Bewegungsmuffel vorher auf der Strecke.

Bleibt noch die Frage offen, wie sinnvoll es ist, zu Fuss ein Möbelgeschäft zu besuchen. Zumal der Ikea-Ausflug oftmals als Beispiel genannt wird, wieso es sich lohnt, ein eigenes Auto zu besitzen. Billy und Pax per Bus? Nein danke. Allerdings kann man sich heute auch von Ikea alles nach Hause liefern lassen – und allfällige Teelichter kann man sich notfalls sogar unter den Arm klemmen, wenn man den Rückweg antritt.. zu Fuss.

Ikea Greenwich 2019
Ikea Greenwich 2019
Ikea Greenwich 2019