Wieden + Kennedy und PES mobilisieren mit Viralfilm gegen Plastik im Meer

Wieden + Kennedy Amsterdam und Corona kämpfen mit einem grossartigen Animationsfilm gegen die Plastikverschmutzung der Weltmeere.

The Fish

Bis sich wirklich was ändert, werden wohl noch viele Kampagnen nötig sein. Es wird einmal mehr viel Zeit verstreichen, die man eigentlich gar nicht hat. Erst ein vielschichtiges Umdenken bei Politik, Wirtschaft und bei der gesamten Erdbevölkerung wird dazu führen, dass man das Problem in den Griff kriegt – sofern es dann nicht schon zu spät ist. Bis es so weit ist, werden die Ozeane weiter mit weggeworfenen Verpackungen zugemüllt. Dass diese oft verheerenderweise von Meeresbewohnern gefressen werden, ist nur einer von vielen Schäden, welche die Plastikabfälle im Wasser und in Ufernähe anrichten.

Zum Earth Day hat Wieden + Kennedy Amsterdam zusammen mit der Produktionsfirma PES Film für die Biermarke Corona einen sehenswerten Animationsfilm umgesetzt. Der sich im dazugehörigen Making-of-Film (siehe unten) als weitaus weniger Computer-animiert herausstellt, als man im ersten Augenblick vermuten könnte. Grosses Stop-Motion-Kino im Auftrag für die gute Sache. Mit Erfolg: Der Film wurde vor wenigen Tagen veröffentlicht und weist bereits über 5 Millionen Youtube-Views auf.