Corona und die Liebe zur Geschichte Mexikos

Wie eng Corona mit der Geschichte Mexikos verbunden ist, zeigt ein wunderbarer Stop-Motion-Film der Agentur Observatory Marketing aus Los Angeles.

Die Kampagne «The History of La Cerveza Mas Fina» wurde zwar in Zusammenarbeit von der US-Agentur Observatory Marketing kreiert und von Nexus produziert, richtet sich aber in spanischer Sprache an den mexikanischen Markt. Und mit Untertiteln an Werbefreunde aus aller Welt, die immer wieder Freude haben, wenn mit Liebe zum Detail animiert und inszeniert wird. Als Sprecher und Gesicht der Kampagne tritt der mexikanische Schauspieler García Bernal (u.a. «Die Reise des jungen Che») auf. Was im ersten Augenblick wie eine Computeranimation wirken mag, entpuppt sich spätestens beim Betrachten des Making-of-Films als aufwändige Stop-Motion-Kunst. Da bleibt eigentlich nur noch etwas zu sagen: Prost!