Skoda und der Riesenhund

Eine Tonne Hund kann lustig, aber auch gefährlich sein. Skoda leistet in Frankreich einen amüsanten (und praktischen) Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Skoda Hund

Ein Hund so gross wie ein Elefant – zumindest für manchen Hundefreund eine reizvolle Vorstellung. Solange man mit dem Riesenviech nur spazieren gehen und es nicht durchfüttern muss. Ganz zu schweigen von den ganzen Schäden, die der XXL-Hund (unbeabsichtigt) anrichten würde – gegen die Wucht des Vierbeiners wäre der Mensch und seine Umgebung machtlos.

Dass der Ein-Tonnen-Hund nicht nur Fantasie ist, sondern bei einem Autounfall im eigenen Wagen sitzt, vergisst man nur allzu oft. Denn Bello auf dem Rücksitz ist klein, herzig – und wird im Ernstfall zu einem tödlichen Geschoss, sofern er nicht angegurtet ist. Skoda präsentiert deshalb die Innovation Hundesicherheitsgurt. Das Unternehmen wird damit einmal mehr dem Ruf gerecht, seine Autos immer wieder mit praktischen, Alltags-orientierten Features auszustatten. Das Sicherheitssystem für Mensch und Tier wurde artgerecht in Szene gesetzt von der französischen Agentur Rosapark. Top!