Digital Detox auf Schwedisch: Wer offline bleibt, übernachtet gratis

In Göteborg lässt ein Hotel die Gäste gratis übernachten, wenn sie die Finger vom Smartphone lassen.

Digital Detox liegt im Trend. Die meisten Menschen verbringen viel zu viel Zeit im Cyberspace, widmen täglich Stunden ihren Social-Media-Profilen. Dass dieses Suchtverhalten auf die Dauer nicht gesund ist, leuchtet ein. Viele Krankenversicherungen haben die Thematik längst auf ihre Präventions-Landkarte genommen und motivieren ihre Kunden, wieder mehr off- statt online zu leben.

In Schweden hat die Versicherung Länsförsäkringar in Zusammenarbeit mit der Agentur Stendahls eine Lampe entwickelt, die ihre Farbe ändert, wenn die täglich empfohlene Social-Media-Nutzungsdauer von 30 Minuten erreicht ist. Das rote Licht ruft in Erinnerung, dass das wahre Leben draussen stattfindet – und wesentlich gesünder für Körper und Geist ist. Die Lampe misst den Social-Media-Traffic über WLAN und macht so den Überkonsum sichtbar.

Damit nicht genug: Im Hotel Bellora in Göteborg wurde passend zur Lampe eine «Check Out Suite» eingerichtet. Das System ist simpel: Je weniger Zeit die Gäste in den Sozialen Medien verbringen, desto weniger müssen sie am Ende für das Hotelzimmer bezahlen. Der Preis beginnt bei Null, pro Minute Online-Nutzung kommen 20 Schwedische Kronen dazu. Nach 30 Sekunden schaltet die Lampe auf Rot und der volle Preis wird fällig. Dabei handelte es sich übrigens um eine einmalige Aktion am 14. Februar – Sie brauchen also nicht gleich den Koffer zu packen. Aber etwas weniger online schadet sicher sowieso nicht.