Grenzenlos

FCB Chicago zeigt für Jeep Grenzen, die Konfliktpotential bergen. Aber eigentlich gar keine Grenzen sind.

Der ewige Streit um Grenzen ist für die meisten Kriege verantwortlich. Länder befinden sich seit Jahrzehnten im Konflikt, weil die Grenze nicht mit den eigenen territorialen Ansprüchen übereinstimmt. Oder der Nachbar mit ihr nicht einverstanden ist. Auch wenn es ein theroetischer Gedanke ist: Vieles wäre einfacher, gäbe es keine Grenzen.

Jeep hat generell weniger Probleme mit Grenzen: Für die Mutter aller Geländewagen gibt es nahezu keine. FCB Chicago hat per GPS drei der Grenzen mit den höchsten Konfliktpotentialen fotografiert – an Stellen, die weder wie Grenzen aussehen, noch irgendwie bewacht oder befestigt sind. Sondern völlig harmlos und friedlich wirken. Dazu der Claim: «Wir wurden alle ohne Grenzen geboren.»

Ob man damit mehr Autos verkauft, ist eine andere Frage. Vielleicht macht man aber zumindest die Welt ein klein wenig besser. (hae)