WM-Würste und Fussballtarier

Fleischproduzent Bell und Vegi-Restaurant Hiltl liessen es sich in vergangenen Jahren nicht nehmen, den Fussball für ihre Werbezwecke auszukosten. Der WM-Start ist der perfekte Zeitpunkt, um die köstlichsten Kampagnen hervorzukramen. Das Rennen macht dabei Hiltl. Denn mal ehrlich: Wer findet schon eine Wurst leckerer als Gras frisch vom Fussballplatz?

Mit Essen spielt man nicht? Während der WM drücken wir da gern ein Auge zu. Die Wurst auf dem Grill gehört zum Fussballgucken schliesslich dazu wie das Bier im Kühlschrank. Und Fleischproduzent Bell zeigt so köstlich, wie sich beim Bratwurstessen so richtig spielerisch mitfiebern lässt.

Die vegetarische Restaurantkette Hitl überlässt das Spielfeld aber nicht so einfach der Fleischindustrie. Und zeigt in einer Kampagne: In Wahrheit steckt in allen Fussballstars ein Vegetarier. Zumindest ab und zu. Dann nämlich, wenn der Rasen unter den Stollenschuhen mal wieder so richtig lecker duftet. Wer kann da schon widerstehen. Das Gras, das auf dem heiligen Boden wächst, schmeckt bestimmt besonders saftig. Dagegen sieht selbst die traditionelle Wurst vom Grill alt aus. (ank)

Verantwortliche Agentur für die Kampagne von Bell: Komet (zur EM 2014)

Verantwortliche Agentur für die Kampagne von Hiltl: Ruf Lanz (zur EM 2008)