Zukkihund übernimmt Migros Twitter-Kanal

Migros übergibt für die Kampagne «Ich bin Migros-Besitzer» wahren Migros-Besitzern die Betreuung des firmeneigenen Twitter-Kanals. Als erstes tobte sich Rafi Hazera als Zukkihund aus.

So klingt das also, wenn ein Twitter-Account geplant gehackt wird. Migros hat sich was getraut und den firmeneigenen Twitter-Kanal Rafi Hazera, besser bekannt als Zukkihund, überlassen. «Weil die Migros den Leuten gehört, kann jeder mitbestimmen. So auch über den Twitter-Kanal», erklärt Mediensprecherin Martina Bosshard.

Rafi Hazera verzwitscherte die vereinbarte Anzahl von 28 Beiträgen nachmittags in weniger als einer Stunde.

pic.twitter.com/HMFck1wGNs

— Migros (@migros) 6. Februar 2018

«Er hat sich seine Tweets komplett selbstständig ausgedacht», verrät das Migros-Team. «Wir haben ihm da ein grosses Mass an kreativer Freiheit gelassen.» Könnte man fast vermuten, wenn man beispielsweise folgenden Tweet liest:

Melectronics. Nur scho dä Name. Händs mässig Fantasie gha damals. «Hey chum mer mached eifach es M vor ‚Electronics‘!» «Meili Idee, Heinz! Vor alles!» «Mobercool!» Dä Dutti wür sich im Grab Mumträie.

— Migros (@migros) 6. Februar 2018

Aber Selbstironie hat guter Werbung ja bekanntlich noch nie geschadet. Die Reaktionen der Twitter-Community sind laut Migros-Team auch mehrheitlich positiv ausgefallen. Von daher: Hut ab, Migros, für die kreative Idee. Und vielen Dank @zukkihund für die unterhaltsame Stunde am Nachmittag! (ank)