Ein «Grand Merci» an die 33'000 SBB Mitarbeitenden

Farner konzipiert und realisiert für die SBB das Social TV-Format «MerciTiVi» – ein «Dankeschön» an alle SBB-Mitarbeitenden. Zu sehen sind die Videos auf den sozialen Kanälen sowie in der internen Kommunikation der SBB.

33 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SBB leisten in 150 Berufen täglich Grosses und bewegen damit die Schweiz. Höchste Zeit für ein Dankeschön von uns allen! In der ganzen Schweiz wurden zahlreiche Pendlerinnen und Pendler im Rahmen der Arbeitgeberkampagne mit den aussergewöhnlichen Leistungen der SBB Mitarbeitenden konfrontiert und liessen sich vor der Kamera zu einem spontanen «Danke» hinreissen.

Für die Umsetzung reiste der Moderator Chris Hanselmann mit seiner Filmkamera quer durch die Schweiz. Seine Mission: Pendlerinnen und Pendlern, Politikerinnen und Politikern sowie Profi-Sportlern die ausserordentlichen Leistungen der SBB Mitarbeitenden aufzuzeigen und die 150 Berufe zu veranschaulichen. In seinen Videobeiträgen konnte er aufrichtigen Dank, Bravos, spontanen Applaus und auch berührende Szenen festhalten. Aus den zahlreichen Begegnungen und öffentlichen Stimmen entstanden fünf kurzweilige Clips für ein herzliches «Grand Merci» an alle SBB Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Seit Mitte Dezember 2018 werden die Filme als organische Beiträge auf den sozialen Kanälen der SBB, wie Instagram, LinkedIn und Facebook, verbreitet sowie in der internen Kommunikation den Mitarbeitenden gezeigt. Das Social TV-Format «MerciTiVi» beleuchtet die 150 Berufe bei der SBB. Es ist Teil der neuen SBB Arbeitgeberkampagne «Du hast viel in dich investiert. Mach was Grosses. Bewege die Schweiz mit uns.» Auf der neuen Karriereseite www.sbb.ch/jobs geben Mitarbeitende in Videos und Portraits Einblick in ihre spannenden Berufe.

Verantwortlich bei SBB: Corinne Kuhn; Erika Ingold; Amira Sharaf; Tijana Kojic. Verantwortlich bei Farner: Marco Böni; Charline Gerber; Michel Grunder; Nicolas Hafner; Sabrina Piatti; Philipp Skrabal; Janine Zundel. Verantwortlich bei John Allen: Chris Hanselmann; Sheril Hanselmann; Bernhard Voigt.