Publicis und UBS zeigen Berufsweltmeister im falschen Beruf

Nur wer seine Stärken kennt, kann sich im Berufsleben voll entfalten; so lautet die Botschaft der neuen Kampagne von UBS und der Stiftung Swiss Skills.

Berufsweltmeister UBS Publicis

Seit 2017 ist UBS Partnerin der Stiftung SwissSkills und setzt sich dabei für die Berufsbildung in der Schweiz ein. Während in der letztjährigen Kampagne ahnungslose Banker die Wichtigkeit der Berufslehre für eine gut funktionierende Wirtschaft verdeutlichten, liegt in diesem Jahr der Fokus auf den Lernenden selbst.

Nur wer seine Stärken wirklich kennt, kann den richtigen Beruf wählen und sein Potenzial voll entfalten. Dass dem so ist, beweist das hervorragende Abschneiden des SwissSkills Teams an den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2019 in Russland. Ganze 16 Medaillen holte das Schweizer Team Ende August nach Hause und sicherte sich so den dritten Platz in der Nationenwertung.

Für Jugendliche, die ihre eigenen Talente noch nicht erkannt haben, bieten UBS und SwissSkills an allen grösseren Berufsmessen am Stand von SwissSkills Career ein sogenanntes Stärkeprofil an. Nach Abschluss eines kurzen visuellen Tests auf einem Tablet, liefert dieser eine detaillierte Auswertung zu den persönlichen Stärken und Affinitäten. Eine gute Basis für die weiteren Berufswahlschritte.

Um das Engagement und das Stärkeprofil zu bewerben, hat Publicis erneut eine Kampagne konzipiert. In zwei Onlinespots kommen zwei echte Berufsweltmeister zum Einsatz, die zeigen, dass niemand überall gleich gut ist. So brillieren sie zwar in ihrem eigenen Feld, hadern jedoch mit anderen Tätigkeiten.

Die Kampagne lief begleitend zu der Berufsweltmeisterschaft im Sommer und wird ab sofort jeweils im Vorfeld zu den Berufsmessen regional ausgespielt. Die Onlinefilme werden flankiert durch diverse Display und Social Media Ads sowie Umsetzungen auf UBS-eigenen Medien.

Verantwortlich bei UBS: Daniel Fischer (Leiter Marketing Region Schweiz), Sonja Kingsley-Curry (Leiterin Key Initiatives & Creative Assets), Markus Egloff (Leiter Creative Solutions), Julius Wiedemann (Digital Marketing Specialist), Joël Frey (Leiter Content Marketing), Dania Vogel (Leiterin Moving Images), Michelle Ligtenberg (Social Media Specialist). Verantwortlich bei Publicis: Peter Brönnimann, Jan Kempter (CD), Andrea Klainguti (Art Direction), Urs Hirschi (Managing Director), Meret Lauener, Jacqueline Willimann, Stephanie Galfano (Beratung), Lena Altorfer (Strategie), Suzana Kovacevic (Prodigious), Thomas Wildberger (CEO). Verantwortlich für Produktion: CZAR Schweiz (Filmproduktion) Johannes Schröder (Regie), Thorne Mutert (Executive Producer), Vincent Taeger, Sandy Blum (Producer), Jingle Jungle (Tonstudio), Yves Bachmann (Fotografie), Visualeyes (Fotoproduktion).