Pepsi Max fordert Coca-Cola Zero zum Geschmacksduell

Pepsi Max setzt alles auf eine Karte und geht bei der «Pepsi Max Taste Challenge 2019» in ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem meistverkauften zuckerfreien Konkurrenzprodukt in der Schweiz.

pepsi taste challenge

Pepsi Max fordert Cola-Fans dazu auf, ihren Geschmack auf die Probe zu stellen und bei Blindverkostungen zu entscheiden, welche der beiden führenden zuckerfreien Cola-Marken am besten schmeckt. Bei Veranstaltungen in der ganzen Schweiz, etwa beim Open Air Gampel oder in Zürichs Innenstadt, erhalten die Teilnehmer zwei identisch aussehende Becher zuckerfreier Cola und können direkt ihr Geschmacksurteil abgeben.

Bereits 1970 rief Pepsi erstmalig zur «Taste Challenge» auf - 2018 brachte Pepsi Max die Challenge dann in elf europäische Länder zurück. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr macht Pepsi Max die «Taste Challenge 2019» nun noch grösser - mit den Sampling-Events in den grössten Städten der Schweiz sollen in diesem Sommer erneut mehr als 50'000 Geschmackskontakte generiert werden.

«Mit der diesjährigen Pepsi Max Taste Challenge werden wir mögliche Vorurteile, welche Cola besser schmeckt, erneut in Frage stellen und diejenigen überraschen, die mit Pepsi Max ihre neue Lieblingscola entdecken. Wir sind zuversichtlich, dass wir noch mehr Menschen von unserem Geschmack begeistern werden», so Mark Kirkham, Head of Marketing und Innovation, PepsiCo West Europe Beverages, in einer Mitteilung.

Unterstützt werden die Live-Events durch eine reichweitenstarke 360-Grad-Kampagne mit einer digitalen Aktivierung auf TV-Niveau mit 30 Millionen Kontakten.

Einen Vorgeschmack auf die «Taste Challenge» konnten die Besucher des Greenfield Festivals in Interlaken erleben und als Erste testen, welche zuckerfreie Cola ihnen besser schmeckt. Ab dem 9. August startet die «Pepsi Max Taste Challenge» in Genf und tourt von dort durch die ganze Schweiz.

""