Die BDP-Wahlkampagne von PAM Advertising löst breites Medienecho aus

Die von der Agentur PAM Advertising umgesetzte BDP-Kampagne «BDP. Langweilig, aber gut.» hat ein grosses Medienecho ausgelöst und soll darauf aufmerksam machen, dass die BDP eine sachlich orientierte Mittepolitik fernab von Ideologie betreibt.

""

Die Kampagne wurde unter anderem in der SRF Tagesschau gezeigt, sowie auch im Blick, in der Aargauer Zeitung sowie auch im Tagesanzeiger. Geschätzt wurde an der Kampagne vor allem die Authentizität, die die BDP an den Tag legt.

Die Überlegungen der Agentur, eine solche Kampagne umzusetzen, führen darauf zurück, dass politische Probleme zu lösen eigentlich eine unspektakuläre Sache sei, aber schlussendlich das wozu Politiker gewählt werden. Es brauche Sachlichkeit und Objektivität, keine Emotionen und Stimmungsmache. Und da das politische Umfeld zunehmend von Links-Rechts-Gehässigkeiten geprägt ist, sei die Kompromissbereitschaft und Lösungsorientiertheit der BDP eine eher trockene und nicht so aufregende Angelegenheit. Die Kampagne soll dies mit viel Selbstironie und Ehrlichkeit wiederspiegeln.

Bis zu den Wahlen im Oktober kommen verschiedene Plakate in Bern, Zürich, Aargau und Graubünden sowie auch Social Media Sujets zum Einsatz.

""
""
""
""
""
""
""
""
""
""
""

Verantwortlich bei PAM Advertising: Parvez Sheik Fareed, Miro Pfister (Kreation, Strategie, Beratung).