Die neue Galaxus-Kampagne spielt mit Autowerbung-Klischees

Die neuste Werbekampagne von Galaxus ist live. Die erste Welle startet im TV, wo das Unternehmen erneut gewohnte Werbeklischees aufs Korn nimmt.

Galaxus Teaser

In den Spots wird das perfekte Auto in der perfekten Umgebung und bei perfekten Verhältnissen gezeigt. Auf den zweiten Blick findet sich der Zuschauer in einer Alltagssituation wieder: beim Altglas entsorgen oder inmitten eines Night-Skate-Anlasses. Die Produkte des Schweizer Onlinehandel-Marktführers sind selbstverständlich immer dabei.

Die erste Werbewelle läuft seit Montag bis und mit 21. April im TV. In einer zweiten Welle ab dem 1. April bis und mit 30 April wird die crossmediale Kampagne mit Onlinebannern und Sujets für digital out of Home ergänzt.  Bei den Sujets wird es sich um an die TV-Spots angelehnte Alltagssituationen in Form kurzer Videosequenzen handeln. 

Für den TV-Spot hat das Unternehmen mit AMAG Import (Volkswagen) zusammengearbeitet: Die AMAG hat das Auto für den Dreh zur Verfügung gestellt und die Schweizer Volkswagen-Händler zeigen die TV-Spots ab heute in ihren Showrooms. Ausserdem ist der neue VW Touareg von heute bis 30. April als erstes Auto mit Verbrennungsmotor auf Galaxus erhältlich. Ob auch in Zukunft Autos auf Galaxus angeboten werden, ist laut Mitteilung noch in Abklärung.

Galaxus Touareg

Nebst der neuen Galaxus-Werbung sind ab Montag auch neue Digitec-Spots im TV zu sehen. Einmal mehr zeigt das Unternehmen Schauspieler, die echte Kundenkommentare zu Produkten aus dem Digitec-Sortiment vortragen. Die Community-Kampagne läuft mittlerweile in ihrer sechsten Auflage in der Deutschschweiz (erstmals seit November 2017) und in ihrer vierten Auflage in der Romandie (erstmals seit Juni 2018).

Alle neuen Spots sind bis und mit 7. April im TV zu sehen sowie als Online-Banner, als YouTube-Werbung, auf Facebook, auf Twitter und in Insta-Stories. Die Spots ergänzen die Produktbewertungen auf Plakaten, Hängekartons, eBoards & ePanels sowie Banner im Internet. Manche Kommentare, zum Beispiel den zum Tintenmassaker, erscheinen sowohl im TV als auch in ihrer klassischen Interpretation als Out-of-Home-Werbung. Neu an der Kampagne ist, dass Digitec auch Kundenkommentare zu vergangenen Kampagnen berücksichtigt.

Credits der Galaxus-Kampagne:

Verantwortlich bei Digitec Galaxus: Martin Walthert (CMO); Flurin Spring (Creative Director); Sina Harms (Head of Brand Management; Projektleitung); Julian Stauffer & Sven Mathis (Grafisches Konzept und Umsetzung); Alessandro Thüler (Online Media Design); Luca Giuliano, Gesine Gerlach (Mediaplanung). Verantwortlich bei Plan B Film (Film- und Fotoproduktion): Chris Niemeyer (Drehbuch/Text & Regie); HC Vogel (Produzent);Niels Vije (Producer); Roland Schmid (Kamera); Marko Strihic (Schnitt);Adriel Pfister (Grading);Matthias Kräutli (Musik); Jingle Jungle (Sounddesign).

Credits der Digitec-Kampagne:

Verantwortlich bei Digitec Galaxus: Martin Walthert (CMO); Flurin Spring (Creative Director); Nadine Widmer (Head of Brand Management; Projektleitung); Miriam Brack (Art Direction); Severin Keller (Online Media Design); Barbara Schuler (Grafische Produktion) ; Sandro Hostettler (Digital Marketing); Luca Giuliano (Mediaplanung). Verantwortlich bei Plan B Film (Filmproduktion): Chris Niemeyer (Regie); HC Vogel (Produzent); Tobias Dengler (Kamera); Jessica Sonderegger (Produzentin); UKO – The Audio Suite (Sounddesign).