Aus der Agentur Matter + Gretener wird das Beratungsunternehmen Smartcut Consulting

Dominik Imseng hat die Anteile von Daniel Matter an Matter + Gretener übernommen und lanciert zusammen mit Marcus Gretener das Beratungsunternehmen Smartcut Consulting.

Smartcut Consulting

Nach 2016 und 2017 war auch 2018 für die Zürcher Kommunikationsagentur Matter + Gretener ein Jahr des Wandels. Immer öfter holte man Marcus Gretener und Dominik Imseng nicht nur als Marketingspezialisten an Bord. Stattdessen waren sie zunehmend im Bereich Unternehmensentwicklung, Produktinnovation und digitale Transformation aktiv. So etwa für die Sandwich-Kette Subway, die Autorenzeitschrift Schweizer Monat, das ehemalige Maggi-Areal im Süden Winterthurs, die schweizweit tätige Immobilienverwaltung Regimo oder für Saastal Bergbahnen.

«All diese Arbeiten stehen für Strategien und Ideen, dank denen unsere Auftraggeber schneller und effizienter ihre Ziele erreichen», sagt Marcus Gretener. Und lanciert darum jetzt zusammen mit Dominik Imseng, der die Anteile von Daniel Matter übernommen hat, das Beratungsunternehmen Smartcut Consulting in Zürich. Imseng, mit dem Gretener seit über 13 Jahren erfolgreich zusammenarbeitet: «Ein ‹smartcut› ist eine clevere Abkürzung. Wir finden also gleichsam Abkürzungen zu den Zielen unserer Kunden und damit Abkürzungen zu ihrem Erfolg.»

Smartcut Consulting berät seine Auftraggeber in den Bereichen Unternehmensentwicklung, digitale Transformation und Marketing. Dabei nutzen Marcus Gretener und Dominik Imseng die Erkenntnisse der Verhaltensökonomie (Behavioral Economics), damit (Kauf-) Entscheidungen zu Gunsten ihrer Kunden ausfallen. Wie wirksam dieser Ansatz ist, zeigt laut Mitteilung die WinterCARD von Saas-Fee. Dank der von Smartcut Consulting entwickelten ausserordentlich günstigen Saisonkarte erhöhte sich in den letzten drei Jahren der Umsatz in der Oberwalliser Feriendestination um bis jetzt rund 100 Millionen Franken.