Y7K für Hotel Arlberg: Upgrade für das Spitzenhotel

An der Spitze ist die Luft dünn. Um oben zu bleiben, wird höchste Qualität gefordert. Das gilt für auch Spitzenhotels wie das Hotel Arlberg. Dieses wird seinen Gästen seit kurzem bereits vor dem Aufenthalt gerecht: Mit einer neuen Website.

Seit 70 Jahren wird das 5-Sterne Hotel Arlberg in Lech von der Familie Schneider betrieben. Zu seinen Gästen gehörten unter anderem Lady Di. 2017 ist die dritte Generation mit Patrick Krummenacher und Benjamin Schofer in die Hotelleitung eingestiegen und damit verbunden auch einige neue und innovative Ideen für das Traditionshaus. Beide absolvierten die renommierte «Ecole Hôtelière de Lausanne» und sammelten im Anschluss ihre Erfahrungen in Zürich, Wien, Gstaad und Los Angeles.

Generationenwechsel: In der Hotelleitung und bei den Kunden

Durch die Übernahme des Paares entstand die Aufgabe, neue und jüngere Gäste für das Haus zu gewinnen. Zum Beispiel wird auf eine konsequente Kommunikation auf verschiedenen digitalen Kanälen gesetzt und eine neue Visual Identity für das Haus entwickelt. Auf Tripadvisor zählt das Hotel mittlerweile zu den Top-5-Hotels der Region und wurde zuletzt mit dem «Travelers’ Choice Award» zu den besten Luxushotels in Österreich gewählt.

«Die Seele des Hotels soll bereits zuhause spürbar werden.» meint Patrick Krummenacher. Über Instagram und Facebook hält er die Kundschaft über das tägliche Treiben auf dem Laufenden. Die Beiträge haben nicht selten mehrere hundert Likes. Doch auch auf der eigenen Website wollte man dem Kundenerlebnis gerecht werden. Denn eine Website ist schlussendlich das Schaufenster eines jeden Unternehmens im Internet.

Für die Umsetzung wurden viele Agenturen in Betracht gezogen. Trotz fehlenden Referenzprojekten im Bereich der Hotellerie konnte die Digitalagentur Y7K überzeugen. In einem ersten Schritt war es für Y7K zentral, das Hotel und seine Geschichte kennenzulernen. Dabei sollte seine Einzigartigkeit in das Storytelling der Website einfliessen. Gleichzeitig bestand die Herausforderung darin, das Interface trotz spannender Geschichten übersichtlich zu gestalten. Seit Beginn dieser Wintersaison ist die Website nun online.

Erste Erfolge, wie die starke Zunahme der Buchungsanfragen und eine überdurchschnittliche Besuchszeit von 120 Sekunden – was weit über dem branchenweiten Durchschnitt ist – konnten bereits verzeichnet werden.

Neue Homepage Hotel Arlberg

Verantwortlich bei Y7K: Ruben Feurer, Timo Staub, Vedran Žgela.

Verantwortlich bei Hotel Arlberg: Patrick Krummenacher, Benjamin Schofer.