Rahel Bösch wird neue Geschäftsführerin des SwissMediaForum

Beim «SwissMediaForum – der Schweizer Medienkongress» kommt es zu einem Wechsel in der Geschäftsführung. Die 37-jährige Politik- und Medienwissenschaftlerin Rahel Bösch löst Bettina Bertschinger ab, die sich nach acht erfolgreichen Jahren in der Leitung des Medien- und Kommunikationsanlasses beruflich neu orientiert.

""

Rahel Bösch (links) folgt auf Bettina Bertschinger (rechts).

 

Bösch arbeitete zuletzt in der Unternehmenskommunikation von CH Media, dem seit Oktober 2018 operativen Joint Venture zwischen den AZ Medien und den NZZ-Regionalmedien. «Ich freue mich auf die neue Aufgabe, auf viele Begegnungen mit interessanten Persönlichkeiten in einer geforderten Branche», sagt Bösch. Andreas Binder, Präsident des SwissMediaForums: «Mit Rahel Bösch konnten wir eine engagierte und kompetente Kollegin als Geschäftsführerin gewinnen – ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Ihrer Vorgängerin Bettina Bertschinger danke ich für ihre hervorragende Arbeit seit der Gründung des Forums.»

Die Co-Programmleitung bleibt bei Christian Dorer, Chefredaktor der «Blick-Gruppe», und Patrik Müller, Chefredaktor der Zentralredaktion CH Media und der «Schweiz am Wochenende». Die Moderation des Kongresses übernimmt weiterhin die SRF-Journalistin Susanne Wille.

Das «SwissMediaForum – der Schweizer Medienkongress» ist ein jährlicher, zweitägiger Kongress für Medien, Wirtschaft und Politik und findet das nächste Mal am 7. und 8. Mai 2020 im KKL in Luzern statt.