Christiane zu Salm tritt aus dem Ringier Verwaltungsrat aus

Im Verwaltungsrat von Ringier kommt es zu einer Veränderung. Die deutsche Medienunternehmerin und Verlegerin Christiane zu Salm tritt aus dem Gremium aus, da sie sich verstärkt um ihre unternehmerischen Projekte kümmern möchte.

Die 52-Jährige hat das Unternehmen Ringier in den vergangenen zwölf Jahren bei der erfolgreichen digitalen Transformation begleitet. Der freigewordene Sitz soll laut Mitteilung mit einer Kandidatin neu besetzt werden. Der Verwaltungsrat von Ringier setzt sich derzeit zusammen aus dem Präsidenten Michael Ringier, dem Vizepräsidenten Uli Sigg sowie den Mitgliedern Claudio Cisullo, Lukas Gähwiler und Professor Felix Oberholzer-Gee.