Tamedia-Bezahlmedienchef Serge Reymond geht

Bei Tamedia kommt es zu einem Wechsel an der Spitze der Bezahlmedien: Serge Raymond verlässt den Zürcher Konzern und wird per Ende Jahr durch Marco Boselli ersetzt.

Serge Reymond Tamedia

Reymond (Bild oben) habe sich entschieden, die Gruppe zu verlassen, um Ende Jahr eine neue Herausforderung anzunehmen, teilte Tamedia am Montagabend in einem Communiqué mit. Sein Nachfolger Marco Boselli werde auf Anfang 2020 damit in die Unternehmensleitung einziehen. Boselli ist derzeit Leiter Publizistik und Prozesse Pendlermedien und damit Chef von 20 Minuten.

Tamedia-Verwaltungsratspräsident Pietro Supino und Konzernchef Christoph Tonini dankten Reymond für seinen «grossen Beitrag und sein grosses Engagement» in den vergangenen zehn Jahren. Reymond übernahm 2009 den Vorsitz der Geschäftsleitung von Edipresse Suisse, aus der in der Folge Tamedia Publications romandes wurde. Seit Mai 2011 ist Reymond Mitglied der Unternehmensleitung von Tamedia und seit November 2016 Leiter Bezahlmedien, wie es weiter hiess.

Sein Nachfolger Boselli (Bild unten) solle als neuer Leiter Bezahlmedien das digitale Angebot der Tageszeitungen, Zeitschriften und Sonntagszeitungen von Tamedia zusammen mit seinem Team weiter ausbauen, schrieb der Konzern. Boselli sei ein langjähriger Journalist. Seit 2016 leite er den Bereich Publizistik und Prozesse der Pendlermedien von Tamedia im In- und Ausland sowie das gesamte Branding und Marketing der 20-Minuten-Gruppe. Ferner sei Marco Boselli seit 2003 Chefredaktor von 20 Minuten. (SDA/pd)

Marco Boselli Tamedia