Sigrun Albert wird neue Chief Product Officer der NZZ-Mediengruppe

Sigrun Albert, derzeit Geschäftsführerin in der Mediengruppe Oberfranken, wird im Laufe des dritten Quartals die Leitung des Bereichs Produkte bei der NZZ-Mediengruppe übernehmen. Sie folgt auf Monica Dell’Anna, die das Unternehmen verlässt, um sich neuen Aufgaben zu widmen.

""

Als Chief Product Officer und Mitglied der Geschäftsleitung wird Sigrun Albert die Entwicklung und das Management integrierter Angebote entlang des gesamten Produktportfolios verantworten. Der Bereich Produkte wurde zu Jahresbeginn geschaffen und umfasst die Produkt- und Portfolioentwicklung, das Produktmanagement sämtlicher Print-, Digital- und Live-Services sowie die Transaktionsgeschäfte wie auch die digitalen Beteiligungen der NZZ-Mediengruppe. 

«Mit Sigrun Albert haben wir eine ausgezeichnete Nachfolgerin für die Leitung des Bereichs Produkte gefunden. Sie überzeugt nicht nur aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Verlagswesen und ihrer ausgewiesenen Digitalexpertise, sondern auch durch ihre Führungsqualitäten. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr», so Felix Graf, CEO der NZZ-Mediengruppe, in einer Mitteilung.

Sigrun Albert ist seit 2012 als Geschäftsführerin in der Mediengruppe Oberfranken tätig; sie ist verantwortlich für die Sparten Digital und Lokale Medien sowie MGO Digital Ventures, den Beteiligungsarm der Mediengruppe Oberfranken. Zuvor hatte sie Führungspositionen bei Gruner&Jahr, Brockhaus, Duden und Cornelsen inne. Sigrun Albert hat ein Studium der Germanistik und Anglistik in Würzburg und Brighton absolviert und ist ausgebildete Journalistin. Sie volontierte bei der Regionalzeitung Nürnberger Nachrichten und an der Henri-Nannen-Journalistenschule und arbeitete im Anschluss einige Jahre als Redakteurin und Autorin in Hamburg.

Der Geschäftsbereich Produkte wird bis zum Start von Sigrun Albert interimistisch von CEO Felix Graf, CFO Jörg Schnyder und CTO Andreas Bossecker geführt.