IWC: Ralf Kostgeld zieht es zur globalen Nummer Eins für AI, Fintech und Blockchain

Head of Brand Creation Ralf Kostgeld verlässt IWC Schaffhausen und macht sich ab dem 1. Mai 2019 selbstständig. Zeitgleich wird er neu Teil des Advisory Board bei Margaris Ventures sein und sich global um die Marke kümmern.

«Wir freuen uns enorm, dass jemand zu uns stossen wird, welcher Kreativität sehr zielgerichtet und businessaffin einsetzt. Ralf Kostgelds grosse Brand Experience insbesondere in den Bereichen Premium und Luxury ist für uns äusserst interessant - wie auch seine Omnichannel- und Design-Kompetenz. Diese Kombination wird mithelfen, dass sich unsere Brand weiterentwickelt», sagt Spiros Margaris. Der Unternehmer gilt als der weltweite Nummer Eins-Influencer in den Bereichen Fintech, Artificial Intelligence (AI) und Blockchain. Er hat es als erster geschafft, in allen drei Disziplinen an erster Stelle zu stehen (Triple Crown by Onalytica), zudemgilt er als Nummer Zwei bei den InsurTech-Influencern.

«Neuste und zukünftige Technologien für Firmen kreativ und erfolgreich zu nutzen, wird eine der wesentlichen Aufgaben der nächsten Jahre sein. Da will ich an vorderster Front dabei sein. Auch wenn es in Zukunft technologischer wird: Es ist eine wunderbare Spielwiese für Kreativität. Die Kunst liegt in der perfekten und einfachen Umsetzung grosser Ideen», teilt Ralf Kostgeld in einer Mitteilung mit.

Kostgeld

Positiver Rückblick auf Zeit bei IWC Schaffhausen

Nach zwei Jahren beim Uhrenhersteller IWC Schaffhausen hat sich das ADC-Mitglied für eine neue Herausforderung entschieden. «Die Zeit bei IWC mit den vielen talentierten Mitarbeitern aus der ganzen Welt war äusserst inspirierend. Die vielseitigen Kommunikations- und Designmassnahmen für die Produktfamilien sowie die erfolgreiche Jubiläumskampagne waren spannend, intensiv und haben sehr viel Spass gemacht. Ich freue mich nun erstmal auf meine Ferien und ab Mai auf mein neues Tätigkeitsfeld», ergänzt der Markenspezialist.

Ralf Kostgeld hat mehr als 190 nationale und internationale Kreativ- und Effizienz-Awards gewonnen, zuletzt vor zwei Monaten Gold am World Luxury Award 2018 mit einer sehr guten Teamleistung für den 150 Jahre IWC-Film «The Watchmaker». Mit seinem Verein Unite Classics und seiner Lebenspartnerin, der Konzertpianistin Tamara Kordzadze, engagiert er sich darüber hinaus für klassische Musik und unterstützt international junge Musiker.