Luzi Bürkli verlässt das «Bündner Tagblatt»

Nach dreijähriger Tätigkeit als Chefredaktor des Bündner Tagblatts verlässt Luzi Bürkli Somedia per Ende Mai. Er wechselt als Leiter Unternehmenskommunikation zu Graubünden Ferien.

«Luzi Bürkli führte das Bündner Tagblatt mit Ideenreichtum und grossem Engagement», heisst es in einer aktuellen Pressemitteilung der Somedia. Zusammen mit seinem Team sei es ihm gelungen, der ältesten Tageszeitung Graubündens ein modernes und unverwechselbares Gesicht zu geben. Unter anderem lancierte er auch die beliebte Reihe «BT in der Beiz» vor Livepublikum, welche vom TV aufgezeichnet und ausgestrahlt wurde.

Zu seiner Zeit beim Bündner Tagblatt sagt Bürkli selbst: «Es war mir eine grosse Freude, die spannende und zugleich herausfordernde Aufgabe wahrzunehmen». Obwohl ihm das Bündner Tagblatt sehr am Herz liege, wolle er noch einmal eine neue berufliche Herausforderung annehmen. Nach langjähriger Tätigkeit als Journalist und als Leiter der Medienstelle beim Kanton Graubünden verstärkte Luzi Bürki 2015 das Team des Bündner Tagblatts zunächst als Redaktor und Mitglied der Chefredaktion. Im November desselben Jahres übernahm er die Chefredaktion von Larissa Bieler.

Luzi Bürkli

Luzi Bürkli verlässt das Bündner Tagblatt.