Autoren-Schwestern gründen Agentur für Content Marketing und Events

Die Autorinnen und Schwestern Wäis Kiani und Violet Kiani haben die Agentur Kiani & Kiani gegründet.

Violet
Wäis

Violet Kiani (oben) und ihre Schwester Wäis Kiani.

Sie bieten ihren Kunden, dazu gehört unter anderem Neff Küchen Schweiz und die Dermatologin Dr. Liv Kraemer, massgeschneiderte und authentische Konzepte und Inhalte, um Produkte neuen Zielgruppen zu eröffnen. Beide Autorinnen lassen mit dieser Neugründung einen erfolgsgekrönten Lebensabschnitt und eine Branche hinter sich, um mit gesammeltem Know-How und gebündelten Kapazitäten einen neues professionelles Kapitel zu schreiben.

Wäis Kiani hat bevor sie anfing zu schreiben, lange als Fashion Stylistin gearbeitet, ihren plötzlichen Durchbruch als Autorin hatte sie 2004 mit dem Männerbuch-Bestseller Stirb Susi, der sie zur Kult-Autorin machte und dessen Erfolg sie in die Schweiz brachte, wo sie mit ihrer Lifestyle-Kolumne bei der Zeitschrift Annabelle schnell sehr bekannt wurde. Bis 2017 schrieb sie in mehr als 12 grossen Publikationen in Deutschland und der Schweiz regelmässige Kolumnen und Texte.

2012 erschien ihr Roman „Hinter dem Mond“ bei Hoffmann +Campe, 2014 folgte die Fortsetzung ihres Männerbuchs “Die Susi-Krise“ beim Piper Verlag, in dem sie sich mit den Tücken des Älterwerdens bei Männern und Frauen beschäftigt.

Violet Kiani hat für Publikationen wie Welt am Sonntag und Numeró geschrieben, sie hatte ausserdem eine wöchentliche Kolumne für Harpers Bazaar online. Sie war Teil der Entwicklungsredaktionen von „Closer“ und „Vanity Fair“ in Berlin.

Im Jahr 2014 erschienen die beiden Kochbücher „Miss Violet Goes London“ und „Miss Violet Goes Istanbul“ – aus diesen Büchern entwickelte sich ihre Veranstaltungsreihe „Miss Violets Supperclub“ und der Foodblog für 20min und Friday, Miss Violets Kitchen  „Über Jahrzehnte haben wir parallel unsere Karrieren verfolgt, Erfahrungen gesammelt und unsere Fähigkeiten erweitert. Durch diese getrennt voneinander gewachsenen Kompetenzgebiete, die gleichzeitig unheimlich gut verknüpft sind und ineinander greifen, haben wir ein extrem breit aufgestellte Expertise und ergänzen uns perfekt. Was die eine noch nicht kennt, hat die andere schon erfahren.“