Star TV startet Game TV doch  

Der Privatsender Star TV bringt nach erfolgter Konzessionsverlängerung den Spartensender Game TV auf den Bildschirm. Er richtet sich an die Game-Community und wird vorerst digital verbreitet.

Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) hat die Konzession für den Spartensender Game TV verlängert, welche der Privatsender Star TV inne hat. Die Konzession wurde bis anhin nicht genutzt. Am Kanal für die Game-Community wird beim Sender laut Communiqué aber schon seit einiger Zeit experimentiert. «Die Verlängerung der Konzession ermöglicht es uns, Game TV jetzt definitiv ins Kabel zu bringen», wird CEO Paul Grau in der Mitteilung zitiert.Zuerst wird Game TV im digitalen Netz starten. Später wolle man sich aber auch um eine analoge Verbreitung bemühen. Graus Ziel ist nicht unbescheiden: Game TV soll die Kommunikationsplattform der Game-Industrie werden. Er baut zudem auf das – zumindest in den USA – wachsende Interesse der Werbewirtschaft an den Games. Star TV hat bereits Erfahrung mit der fernsehgerechten Verwertung von Games und hat beispielsweise Veranstaltungen wie Red Bull Race ausgestrahlt. Nun möchte man das Publikum für anspruchsvolle Strategiespiele oder LAN-Partys begeistern. Für Eltern und Pädagogen soll auch gesorgt werden: Für sie wird es eine spezielle «Kids-Plattform» geben.Nicht der ganze Content muss neu produziert werden: Verschiedene Magazine von Star TV werden auch auf dem neuen Sender zu sehen sein. Ebenso werden die Moderatorinnen und Moderatoren in beiden Kanälen auftreten. Die Promotion für Game TV läuft crossmedial über Star TV und «verschiedene Internetplattformen», wie es im Communiqué heisst.