Social Media Studie: LinkedIn, Instagram und YouTube sind die grossen Gewinner 2019

Die Jubiläumsausgabe der Studie «Social Media in der Schweiz 2019» liefert bereits zum zehnten Mal Resultate und spezifische Nutzungsdaten für die Schweiz. Das sind die wichtigsten Ergebnisse.

Social Media Studie 2019

Das Social Web bleibt in Bewegung: Neue Plattformen tauchen auf dem Radar auf (TikTok), alte verschwinden fast unbemerkt (Google+) und neue Formate ziehen das Interesse der an sich trägen Masse auf sich. Und so verändert sich nicht nur die Bedeutung einzelner Plattformen, sondern auch deren Nutzung – fast unbemerkt vom User aber im Jahresvergleich doch sehr deutlich.

Um diese Bewegungen festzuhalten und daraus Potenziale abzuleiten, führt Xeit seit 2009 jährlich die Studie zur Nutzung von Social Media in der Schweiz durch. Hat TikTok bei den Schweizer Jugendlichen Snapchat schon den Rang abgelaufen? Wie relevant sind Bewertungsplattformen? Wie gut ist die Akzeptanz von Social Ads? Welches ist das wichtigste Business Netzwerk? Und wo informieren sich die Schweizerinnen und Schweizer über potenzielle Arbeitgeber? Solche Fragen beschäftigen im Online-Marketing täglich.

Mit der Umfrage zur Social Media-Nutzung in der Schweiz legt Xeit nun bereits zum zehnten Mal die analytische Basis zur Beantwortung dieser Fragen. Die aktuelle Ausgabe der Studienreihe «Social Media in der Schweiz» basiert auf einem Umfrage-Panel mit 1111 Teilnehmenden.

 

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

  • Die Nutzungsfrequenz der Social Networks nimmt weiter zu.
  • Jeder fünfte Schweizer hat einen Voice Assistant zu Hause.
  • Die Schweizer fühlen sich zunehmend gestresst vom ständigen Online sein.
  • Vier von fünf Schweizern lesen Blogs. Zumindest gelegentlich.
  • Influencer gewinnen an Bedeutung – über fast alle Altersgruppen hinweg.
  • Infotainment mit klarem Unternehmensbezug ist, was User sich von Firmenauftritten wünschen.
  • Stories sind das Format der Stunde. Am beliebtesten bei den aktiven Usern: Instagram.
  • Social Media gewinnt in der Politik an Bedeutung. 40 Prozent der Befragten informieren sich vor den Wahlen auf Social Media.
  • Social Media TV-Formate sind in der Schweiz noch nicht im Mainstream angekommen.
  • WhatsApp baut seinen Vorsprung als Messenger weiter aus.
  • Zwei Drittel der Schweizer achten bei Kaufentscheidungen auf Online-Bewertungen

 

Xeit verkauft die gesamte Studie (56 Seiten, Print) für 300 Franken.