Ringier führt Dynamic Pricing für Print-Anzeigen ein

Ringier und Ringier Axel Springer Schweiz bieten ab Januar dynamische Preise für Anzeigen in den Printprodukten. Werbekunden können damit den Preis für ihre Anzeigen direkt beeinflussen.

Als mögliche Kriterien, die den Preis einer Printkampagne beeinflussen können, nannte Ringier am Mittwoch in einem Communiqué Zeitpunkt, Volumen, Titelwahl, Platzierung und Saisonalität. Dieses Angebot sei neu für den Schweizer Markt und mache Printkampagnen deutlich attraktiver, erklärte Ringier.Ab Januar 2019 gilt die neue, flexible Preisstruktur. Gemeinsam mit Admeira werden Ringier und Ringier Axel Springer Schweiz diese in Workshops und auf Roadshows präsentieren. «Der Kunde sieht auf den ersten Blick, welche Zeitpunkte oder Platzierungen besonders interessant sind, und kann die Kampagne entsprechend optimieren», so Roland Wahrenberger, Mitglied der Geschäftsleitung von Ringier Axel Springer Schweiz und Projektleiter Dynamic Pricing, in der Mitteilung vom Mittwochmorgen.

Neue Buchungsplattform

Nachfolgend werde im zweiten Quartal 2019 in Zusammenarbeit mit der Vermarkterin Admeira eine neue, webbasierte Buchungsplattform «Marketplace Print» lanciert, mit der die Kunden ihre Anzeigenkampagne direkt buchen könnten. Admeira ist eine Werbeallianz von Ringier und Swisscom, zu der ursprünglich auch die SRG gehört hatte. (hae/pd/SDA)