Brack, Marquard, Hein und Graf: Das sind die Schweizer Löwen auf TV24

TV24 stellt die Investoren vor, welche in der Schweizer Ausgabe von «Die Höhle des Löwen» Geschäftsideen bewerten und gegebenenfalls unterstützen werden.

TV24 holt nächstes Jahr das weltweit bekannte TV-Format «Die Höhle der Löwen» erstmals in die Schweiz. In der beliebten Gründershow pitchen Jungunternehmer um ein potenzielles Investment und um die Expertise von fünf namhaften Schweizer Investoren, den sogenannten Löwen. Die Schweizer Löwen sind: Onlinehandel-Experte Roland Brack, Business-Apartment-Pionierin Anja Graf, Technologieunternehmerin Bettina Hein, Verleger-Mogul Jürg Marquard und Nachhaltigkeitsunternehmer Tobias Reichmuth.

Um ein Investment für ihr Unternehmen zu ergattern, müssen sich die Teilnehmer der Gründershow in die Höhle der Löwen wagen. Die Löwen sind erfahrene Unternehmer auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten. In der Sendung «Die Höhle der Löwen Schweiz», die erstmals im Auftrag von TV24 von B&B Endemol Shine in der Schweiz produziert wird, haben die Entrepreneure die Chance, den Löwen ihre Geschäftsidee und das Investment in ihre Firma während eines dreiminütigen Pitches schmackhaft zu machen.

Unter den Löwen befindet sich unter anderen der Experte für Produkte im Bereich nachhaltiger Energie, Tobias Reichmuth. Reichmuth freut sich, in der Sendung innovative Jungunternehmer und deren Produkte kennenzulernen: «Bei Startup-Investments schaue ich primär auf das Team – gehen die gemeinsam durch dick und dünn? Und ohne durchdachten Business-Plan geht gar nichts. Das gehört auch zur Nachhaltigkeit.» Auch Anja Graf, die Gründerin von Visionapartments, die möblierten Wohnraum an Geschäftsreisende kurzvermietet, ist gespannt auf die Teilnehmer: «Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, an Investments zu kommen. Zentral für einen Jungunternehmer ist es darum, jegliche finanzielle Unterstützung klug einzusetzen und die heutige Technologie effizient zu nutzen.»

Auch die Löwen müssen um Investmentmöglichkeiten kämpfen

In jeder Folge werden bis zu sieben Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen ihre Geschäftsidee vorstellen. Ist ein Löwe von einem Produkt oder einer Dienstleistung überzeugt, bietet er Kapital, Know-how und Kontakte gegen Unternehmensanteile an. Sind mehrere Löwen an einem Investment in das gleiche Unternehmen interessiert, entscheidet der Jungunternehmer, welches Angebot ihm am besten entspricht oder er holt gleich mehrere Löwen mit an Bord. Die Technologieunternehmerin Bettina Hein, die bereits mehrere Unternehmen, unter anderem in den USA, aufgebaut hat, will in einem solchen Fall mit ihrer Expertise punkten: «Neben Kapital sind Jungunternehmer sehr stark auf die Expertise von erfahrenen Personen angewiesen. Gerade wenn es um den Umgang auf dem internationalen Markt geht, kann ich wertvolle Insights weitergeben.»

Roland Brack, der mit Brack.ch den grössten unabhängigen Onlinehändler der Schweiz betreibt, findet es wichtig, das Unternehmertum in der Schweiz zu fördern. Er sieht seinen Vorteil gegenüber den anderen Löwen in erster Linie in der Möglichkeit, Produkte über sein Netzwerk schnell auf den Markt bringen zu können. «Wir liefern heute schon täglich tausende Pakete aus einem Sortiment von mehr als 200'000 verschiedenen Artikeln ab unserem eigenen Lager aus. Wir freuen uns darauf, Startups mit spannenden Produkten zu unterstützen.» Jürg Marquard baut hingegen auf sein Netzwerk und seine Expertise im Medien- und Kommunikationswesen: «Ich habe in meinem Leben schon viele Investment-Entscheidungen getroffen. Die erfolgreichsten waren in der Regel die, bei denen ich mich weitgehend auf mein Bauchgefühl verlassen habe. Mal sehen, ob dies in der Höhle der Löwen auch der Fall sein wird.»