Basler Prestige fürs Ausland

Zeitschriften Seit zwei Jahren gibt der Basler Verleger Francesco J. Ciringione (C.F. Verlag) das Magazin Prestige heraus. Damit war er so erfolgreich, dass er am 1. März 2008 auch eine Ausgabe für Deutschland lancierte. Nun hat er die deutsche Ausgabe bereits wieder los.

  Zeitschriften Seit zwei Jahren gibt der Basler Verleger Francesco J. Ciringione (C.F. Verlag) das Magazin Prestige, eine vierteljährliche Zeitschrift für «exklusiven Lebensstil» in einer Auflage von 15'000 Exemplaren heraus. Damit war er so erfolgreich, dass er am 1. März 2008 auch eine Ausgabe für Deutschland lancierte – mit 50'000 Exemplaren, die er an Clubs, Hotels und reiche Familien verschickte.Nun hat Ciringione die deutsche Ausgabe bereits wieder los. Verkauft. Ein Immobilienunternehmer aus Lörrach, der mit Villen handelt, habe ihm die Heftlizenz abgekauft, sagt er. Der C.F. Verlag produziert also die deutsche Ausgabe, die zu 70 Prozent mit der Schweizer Ausgabe identisch ist, weiter, Inserateakquisition und Vertrieb sind aber Sache des Lizenznehmers. Dieser will die Auflage vorerst etwas runter fahren.Ciringione will nun weitere Länderlizenzen verkaufen. Bereits verhandle er mit Interessenten aus der Slowakei, Russland und Rumänien. Die Schweizer Ausgabe will er aber behalten. Er hat das Heft zur Auflagenbeglaubigung angemeldet und will mit der Juni-Nummer auch an den Kiosk. (mk)