Serafe hat die Abrechnungsprobleme noch nicht gelöst

Die Westschweizer Zeitung Le Matin Dimanche berichtet, dass die Abrechnungsprobleme bei Billag-Nachfolger Serafe noch nicht gelöst seien und zahlreiche Schweizer ihre Radio- beziehungsweise TV-Gebühren noch nicht bezahlt hätten.

""

Die Firma sei heillos überfordert und verfüge auch nicht über die notwendigen Rechtsgrundlagen. Serafe erfasse zwar die Informationen von Personen, die fehlerhafte Rechnungen erhalten hätten. Die Angaben könnten aber nicht mit den Gemeinden automatisch abgeglichen werden. Derzeit arbeite man an der Umsetzung einer Lösung, erklärte ein Sprecher gegenüber der Zeitung. (SDA)