Stadt Zürich lässt SRG gratis residieren – und ging dennoch leer aus

Die Stadt Zürich lässt die SRG laut dem SonntagsBlick im Leutschenbach kostenlos residieren. Der Zeitung liege ein Dokument aus dem Jahr 1962 vor, in dem ein Baurechtsvertrag auf die Dauer von 75 Jahren abgeschlossen worden sei.

Die Stadt Zürich verzichte auf einen Baurechtszins für das Land im Leutschenbach, hiess es weiter. Die SRG nutze das Areal somit gratis – und dieser Umstand sei auch vor dem Verkauf eines Grundstücks der SRG an der Hagenholzstrasse an den Versicherungskonzern Swiss Life ein Thema gewesen.

An dem Grundstück war die Stadt Zürich auch interessiert gewesen und hatte auf einen Zuschlag – vergeblich – gehofft (Werbewoche.ch berichtete). Von der SRG hiess es diesbezüglich zum SonntagsBlick, dass Immobilienverkäufe nach einem klar strukturierten Prozess ablaufen würden. (SDA)