Tamedia hat Christoph Blocher über 50 Millionen Franken für die Basler Zeitung bezahlt

Die Übernahme der Basler Zeitung hat sich Tamedia viel Geld kosten lassen. Dies geht aus den am Dienstag publizierten Zahlen hervor.

Wie die Aargauer Zeitung vorrechnet, soll der effektive Preis der Basler Zeitung im vergangenen Oktober 51,4 Millionen Franken betragen haben. Hinzu kommen Verbindlichkeiten in der Höhe von 24 Millionen Franken, was zu einer Bewertung der BaZ-Aktiven von 75,4 Millionen Franken führt.

Der Grossteil des Wertes der BaZ sind immaterieller Natur. Wie Tamedia selbst schreibt, müssen 25,7 Millionen Franken als Goodwill betrachtet werden. Dieser begründet sich mit der starken Marktstellung der Basler Zeitung in der Region Basel und durch erwartbare Synergien für das Zürcher Medienhaus.

Unklar ist laut Aargauer Zeitung, ob sich für Vorbesitzer Christoph Blocher der Ausflug ins Basler Zeitungsgeschäft kommerziell gelohnt hat. Die gut 50 Millionen Franken, die er letztlich für die Zeitung von Tamedia erhielt, werden aber als «beachtlich» eingestuft. (hae)