Die 3 Plus Gruppe lanciert am 27. März den vierten Sender

Nach 3+, 4+ und 5+ lanciert die 3 Plus Gruppe mit 6+ den vierten eigenen TV-Sender. 6+ setzt auf Free TV-Premieren von Serien, Blockbuster-Spielfilme, Dokus und Schweizer Eigenproduktionen. 6+ soll zudem ein Laboratorium der Sendergruppe für innovative Werbeformate werden.

6+ Logo 3 Plus Sendergruppe

Der Sender startet am 27. März 2019 unter anderem im digitalen Programmangebot von UPC, Swisscom TV, der Digital Cable Group und Sunrise.

«Wir bauen das Angebot an Schweizer Eigenproduktionen auf 3+ weiter schrittweise aus. Und haben auch zusätzlich exklusive Programmpakete mit Top-Serien und grossen Blockbuster-Spielfilmen eingekauft. Um für all diese tollen neuen Programme Platz zu schaffen, werden einige unserer beliebten Top-Serien permanent von 3+ auf unsere anderen Sender verlagert. Auch ist ein vierter Free TV-Sender notwendig geworden, weil wir nur so allen Top-Sendungen im Portfolio der 3 Plus Gruppe genügend Platz geben können und damit die Grundlage für weiteres Wachstum schaffen», begründet Dominik Kaiser, Gründer und CEO der 3 Plus Gruppe, die Lancierung eines vierten Senders.

Der neue Sender 6+ hat ein klares Programm-Layout: Am Montag- und Donnerstagabend laufen in der Primetime Dokumentationen, am Mittwoch und Samstag Eigenproduktionen, am Dienstag und Freitag ist Crime-Abend, und am Sonntag zeigt 6+ angesagte Spielfilme. Im Vorabendprogramm setzt 6+ auf Doku-Serien und Eigenproduktionen. Weil auf 6+ viele Eigenproduktionen gezeigt werden, nennt Dominik Kaiser seinen Sender liebevoll «das kleine 3+».

 

Programmverschiebungen zwischen 3+, 4+ und 5+

Die zunehmende Fokussierung von 3+ auf Eigenproduktionen, Zukäufe weiterer Serien und von Spielfilmen sowie die Lancierung des neuen Senders 6+ haben zur Folge, dass es auch bei den Sendern 4+ und 5+ zu Anpassungen kommt. US-Programme wie «9-1-1», «Bull», «Seal Team» wandern von 3+ auf 4+, Serien wie «NCIS: Los Angeles», «Unforgettable», «Rizzoli & Isles» von 4+ auf 5+. Die verschobenen Programme laufen jeweils danach nur noch auf dem neuen Zielsender. Mit den Programmverschiebungen soll das Wachstum jedes bestehenden Senders und der ganzen 3 Plus Gruppe sichergestellt werden.

6+ ist, wie auch die anderen Sender der 3 Plus Gruppe im digitalen Programmangebot von UPC, Swisscom TV, der Digital Cable Group und Sunrise. Bei UPC übernimmt 6+ einen prominenten Sendeplatz. Die Werbevermarktung übernimmt wie schon für 3+, 4+ und 5+ der langjährige Partner Goldbach Media.