Liechtensteiner Vaterland veröffentlicht zum zweiten Mal die Frauenausgabe «Frauenland»

Für einen Tag lang heisst das Vaterland am Freitag «Frauenland». Damit möchte die Tageszeitung einen Beitrag zum Internationalen Tag der Frau leisten und die Frauen in ihrem Blatt an diesem Tag besonders sichtbar machen.

Vaterland Frauenland

Die First Lady Gudrun Hasler gibt Einblick in ihren Alltag als Ehegattin des Liechtensteiner Regierungschefs, Staatsanwältin Brigitte Kaiser spricht darüber, dass mit einem zurechtgelegten Plan sowohl die Karriere wie auch das Muttersein möglich ist und Schwester Regina öffnet die Türen des Schaaner Klosters St. Elisabeth.

Dieses Jahr wird ebenfalls die Website von «Vaterland.li» auf «Frauenland.li» angepasst. Interessierte finden hier die wichtigen News, Videos und Artikel rund um den Weltfrauentag.

Bereits im vergangenen Jahr erschien zum Weltfrauentag eine Spezial-Ausgabe des Liechtensteiner Vaterland. Das «Frauenland» wurde in Berlin mit dem Print Innovation Award der World Association of Newspapers (WAN-IFRA) in der Kategorie «Special Editions» mit Bronze ausgezeichnet. Die vier Projektleiterinnen Bettina Stahl-Frick, Dorothea Alber, Mirjam Kaiser und Nathalie Bagnoud nahmen den Preis gemeinsam mit «Vaterland»-Chefredaktor Patrik Schädler persönlich entgegen. Die positiven Rückmeldungen und der Innovationspreis in Berlin zeigten der Redaktion, dass sie mit dem «Frauenland» einen richtigen und wichtigen Schritt gegangen ist.

Frauenland