SRF fällt bei der Royal Wedding auf falschen Experten herein

Der vermeintliche Experte Thomas J. Mace Archer-Mills wurde im Rahmen der Royal Wedding von zahlreichen Medien interviewt. Auch das SRF ist auf den Schwindler hereingefallen.

Eigentlich heisst der Interviewte Thomas Muscatello und ist kein Brite, sondern Amerikaner. Den Künstlernamen hat er aus Namensteilen von Freunden zusammengesetzt, wie 20 Minuten am Freitag über die Enthüllung des Wall Street Journals schreibt.

Wie das Portal weiss, ist der vermeintliche Adels-Experte bereits zum zweiten Mal im SRF aufgetreten. Den Fernsehsender ärgert die Tatsache, auf einen Schwindler hereingefallen zu sein. Muscatello sei sehr professionell und mit einem grossen Wissen aufgetreten, so SRF-Sprecher Stefan Wyss gegenüber 20 Minuten. In Zukunft wolle man noch genauer hinschauen. Als Sofortmassnahme nehme man die online verfügbaren Beiträge vom Netz und werde ein Korrigendum veröffentlichen. (hae)

Busy on Castle hill.. reporting away for the #RoyalWedding @toryshulman @chrisshipitv @SchaumburgLippe @TheRoyalExpert @MarkISutherland @BMSF_UK @cpecq pic.twitter.com/Fzul6pLpIT

— Thomas J. Mace-Archer-Mills (@ThomasJMMADM) 19. Mai 2018