2017 wurden 600'000 Radios mit neuem digitalen Standard DAB+ verkauft

Im vergangenen Jahr sind hierzulande fast 600'000 Radiogeräte mit dem digitalen Radiostandard DAB+ verkauft worden. Ein Grund dafür war, dass heute 85 Prozent aller neu verkauften Fahrzeuge standardmässig damit ausgerüstet sind.

Gemäss Zahlen des Bundesamtes für Kommunikation (Bakom) sind in der Schweiz heutzutage 3,5 Millionen Geräte im Umlauf. Eine halbjährlich durchgeführte Erhebung des Forschungsinstituts GfK ergab, dass der Handel im vergangenen Jahr 304'000 Geräte absetzte.

Hinzu kamen 290'000 Fahrzeuge, die mit einem DAB+-Gerät ausgerüstet oder damit nachgerüstet wurden, wie das Bakom in einer Mitteilung vom Montag schreibt. (SDA)