Update setzt Redesign für die Websites der Konsumenteninfo-Gruppe um

Neuer Auftritt für die Websites von K-Tipp, Saldo, Gesundheitstipp, K-Geld, Kulturtipp und Plädoyer. Die Zürcher Agentur Update hat das Layout und den technischen Unterbau des Konsumenteninfo-Portals komplett erneuert.

""

Seit dem letzten Redesign der Titel sind bald sechs Jahre vergangen. Mittlerweile erfolgt über die Hälfte der Zugriffe auf die Websites des Konsumenteninfo-Portals per Smartphone oder Tablet. Es war also an der Zeit, die Sites nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich und technisch zu erneuern. 

Durch das Redesign präsentieren sich die aktuellen Heft-Artikel, die Tests und Vergleiche, Ratgeber, Mustervorlagen, Merkblätter und Warnlisten in grosszügiger, lesefreundlicher und für alle Bildschirmgrössen optimierter Optik. Ein übersichtlich gestalteter Shop für Ratgeber rundet das Angebot ab.

Neben dem Layout wurde der Zugang zu den Inhalten verbessert sowie ausgebaut: Neu können Abonnenten und Abonnentinnen auch online von einer kostenlosen Rechts-, Geld- oder Konsumberatung profitieren und ihre Anfragen direkt via geschütztem Userbereich einreichen. Die Konsumtests mit den Produktetests und der Rubrik «Testsieger» wurden um einen neuen Bereich «Degustationen» erweitert. Die überarbeitete Sitesuche nutzt die «Apache Solr»-Suchengine und ermöglicht eine Volltext-Recherche mit Echtzeit-Suchvorschlägen.

Userinnen und User ohne Abo können alle Inhalte durchsuchen und – falls es sich um einen kostenpflichtigen Artikel handelt – entsprechende Teaser-Texte lesen. Vollzugriff zu einzelnen oder allen Online- und Heft-Inhalten erhalten aber nur Abonnenten. Ein neues Online-Abo-Modell ermöglicht Gelegenheitsbesuchern für nur acht Franken einen Monat lang Zugang zu allen Inhalten.

Komplett überarbeitet wurde im Rahmen des Redesigns auch der technische Unterbau der Sites. Das eingesetzte, freie Content Management System «Typo3» wurde auf die neuste Version aktualisiert und die Programmierung diesbezüglich optimiert. Grosser Wert wurde dabei auf die Sicherheit der Websites und der Userdaten gelegt. So wird keine personenbezogene Information mehr gespeichert und der ganze Webdatenverkehr wird durch ein Content-Delivery-Network geleitet, um höchste Performance und Sicherheit zu gewährleisten. Die Inhalte, die Abonnenten-Kontos inklusive automatisiertem Abgleich mit der internen Aboverwaltung, der Newsletter-Versand und viele weitere Features können die Verantwortlichen von Konsumenteninfo direkt aus einer komfortablen Benutzeroberfläche im CMS heraus verwalten.

Update hat das Redesign und den technischen Umbau in enger Zusammenarbeit mit dem Verlag durchgeführt. Die Zürcher Agentur berät und unterstützt Konsumenteninfo bereits seit 2006 bei ihren Onlineaktivitäten.

""
""
""
""
""