Sponsor IWC springt bei der Tortour ab

Nach elf Jahren steigt der Schaffhauser Uhrenhersteller IWC als Sponsor des Radrennens Tortour aus.

""

«Im kommenden August wird IWC Schaffhausen zum letzten Mal die Tortour sponsern», sagt eine Sprecherin der Richemont-Tochter zur Handelszeitung. «Wir arbeiten an einem Projekt mit stärkerem Fokus auf die Förderung junger Schweizer Radrennfahrer und einer stärkeren internationalen Ausstrahlung.» Die Tortour ist ein Rennen der Superlative. Vom Start unweit des Rheinfalls geht es einmal rund um die Schweiz. 1000 Kilometer lang ist die Strecke. Die Fahrer überwinden knapp 14’500 Höhenmeter. Sie bezwingen fünf Alpenpässe: Albula, Flüela, Oberalp, Gotthard und Nufenen.

Die Tortour gilt als Lieblingskind des ehemaligen IWC-Chefs Georges Kern. Siebenmal war der Mittfünfziger selbst am Start. Mittlerweile ist der Manager und Velo-Liebhaber weitergezogen. Er führt die Uhrenmarke Breitling.