Mehr Markenpräsenz mit neuem Storytelling-Format

Commercial Publishing Tamedia hat im Sommer 2018 ein neues Storytelling-Format zur Optimierung der Visibilität von Brands lanciert. Die Performance übertraf die Erwartungen bei Weitem.

Commercial Publishing ist für die Konzeption und Produktion der bezahlten Inhalte auf allen Titeln von Tamedia zuständig. Zu den bewährten crossmedialen Formaten wie Native Ads, Paid Posts und Promotionen kam dieses Jahr das neue Online-Produkt Longform hinzu.

Der Unterschied zu den bereits etablierten Formaten ist der Fokus auf Storytelling und Design. Bei der Umsetzung einer Longform wird auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche von Kunden eingegangen und optimal umgesetzt. Für jeden Kunden wird eine komplett neue Welt geschaffen, die auch dem Leser einen grossen Mehrwert bietet.

Als ersten Kunden konnte Commercial Publishing den italienischen Autohersteller Alfa Romeo Schweiz gewinnen. «Mit der Lancierung des Modells Giulia im Jahr 2016 und des ersten SUV der Marke Stelvio im 2017 hat eine neue Ära in der Geschichte von Alfa Romeo begonnen. Beide Fahrzeuge symbolisieren die Dynamik und den neuen Drive der Marke. Diese Power wurde anhand des neuen Storytelling-Formats mit Themen wie die Geschichte, den technischen Leistungen und dem unverwechselbaren Lebensgefühl, für die die Marke Alfa Romeo steht, optimal vermittelt», sagt Mattia Lovallo, Brand Communication Manager bei Alfa Romeo.

Geplant waren miteinander verknüpfte Massnahmen, die den Leser in die emotionale Welt von Alfa Romeo transportieren. Das Paket beinhaltete drei nationale Longforms auf 20 Minuten inklusive Social-Media-Einbindung, um maximale Reichweite zu generieren. Die erste Umsetzung thematisierte die sportliche DNA der Marke, von der Entstehung des Quadrifoglio-Symbols bis zur Rückkehr in die Formel 1. Ein CTA in Form eines Test-Drive-Wettbewerbs führte zu direkte Kontakte für Alfa Romeo. Ein exklusives Video-Interview mit dem Chefdesigner Karl Busse am Autosalon Genf rundete den Auftritt ab.

 

Alfa Romeo und Tamedia Kooperation

Bei der zweiten Longform beantwortete Industrial Designer Björn Ischi im Interview Fragen zum Design der zwei neuen Modellen. Integriert war ein Video des Test-Drives vom Wettbewerbsaufruf der ersten Longform. Call-To-Action bei dieser Umsetzung bildete der Button zur Anmeldung von Testfahrten bei Alfa Romeo.

Das Finale bildete die dritte Umsetzung. Hier wurde der Fokus auf den Alfa-Romeo-Event «Passione Alfa Romeo» gelegt. Ein lustiger interaktiver Sound-Button inszenierte die neuen Modelle sinnlich erlebbar und sorgte für Gänsehaut bei den Fans. Schliesslich sprach auch Sébastien Perrais, CEO von FCA Switzerland SA, über die Merkmale eines echten Alfista. Alle drei Stories wurden prominent auf der 20 Minuten Front publiziert und von Retargeting-Massnahmen begleitet um interessierte User weiter an die Marke zu binden.

Diese kombinierten Massnahmen führten zu einer ausserordentlich hohen Performance, die teilweise auch redaktionelle Top-Stories in den Schatten stellte. Die durchschnittliche Verweildauer von über 2:30 Minuten auf den Stories belegt, dass die Leserschaft durchaus offen ist für Brand-Storytelling, wenn dies qualitativ hochwertig produziert ist und dem Leser einen effektiven Mehrwert bietet. Des Weiteren konnten die verschiedenen Stories auch eine hohe Anzahl an Responses auf die interaktiven Elemente generieren.