Löwen für Thjnk Zürich und Saatchi & Saatchi – Ruf Lanz geht (noch) leer aus

Am ersten Tag der Cannes-Lions-Vergabe sichern sich Thjnk Zürich und Saatchi & Saatchi Lausanne Lions. Ruf Lanz geht in vorerst leer aus.

Cannes Lions

Silber gewinnt Thjnk Zürich in der Kategorie «Health & Wellness» mit der Pro-Infirmis-Kampagne «Alle sind gleich. Niemand ist gleicher.» Die Kampagne hat im Mai schon sensationell Gold und Silber bei der «One Show» gewonnen (Werbewoche.ch berichtete) und wurde auch mit anderen renommierten Preisen (zum Beispiel Clio-Silber) ausgezeichnet. Gut möglich, dass auch in Cannes noch weitere Awards dazu kommen werden.

Die Lausanner Dependance von Saatchi & Saatchi darf sich ebenfalls über einen Health-Löwen freuen. Mit der Kampagne «Pain is Drama» für GSK Voltaren gewinnt die Westschweizer Agentur Bronze. Den Grand Prix in dieser Kategorie gewann übrigens die Ikea-Kampagne «ThisAbles» aus Israel (Werbewoche.ch berichtete).

Etwas ernüchternd ging der Abend für Ruf Lanz in den prestigeträchtigen Kategorien «Outdoor» und «Design» aus – es blieb bei der Shortlist-Platzierung. Weitere Löwen-Chancen folgen aber im Laufe der Woche.

Keine Schweizer Erfolge gab es auch bei den am Montagmorgen veröffentlichten Shortlists zu vermelden. Sowohl auf den Entertainment-Kategorien wie auch den Digital- und Industry Craft sucht man vergebens nach hiesigen Agenturen.