Swiss Press Photo 19: Das sind die Gewinner

Die Gewinner und Gewinnerinnen der von der Fondation Reinhardt von Graffenried vergebenen «Swiss Press Photo»-Preise 2019 sind in allen Kategorien bekannt.

Der Hauptgewinner des «Swiss Press Photo 19», der «Swiss Press Photographer of the Year», wird an der Swiss Press Award Preisverleihung am 24. April 2019 in Bern erkoren. Der Gewinner des «Swiss Press Local» und die für die Swiss Press Print, Online, Radio und Video Awards nominierten JournalistInnen werden am Freitag, den 12. April 2019 angekündigt.

 

Kategorie «Aktualität»: Stefan Bohrer (Blick)

Stefan Bohrer Im Bann der Rauchsäule
Stefan Bohrer

Am 27. Juli 2018 geraten auf dem Areal ­einer Logistikfirma am Basler Rheinhafen alte Bahnschwellen in Brand. Eine Handvoll Schaulustige sehen entspannt zu, wie eine 30 Meter hohe Rauchsäule in den Himmel steigt; jemand macht ein Selfie. Dabei hat die Polizei Giftalarm ausgelöst und die Bevölkerung angewiesen, drinnen zu bleiben sowie Fenster und Türen zu schliessen.

 

Kategorie «Alltag»: Christian Merz (Zürcher Unterländer)

Christian Merz
Merz

Die Chläuse der St. Nikolausgesellschaft Zürich besuchen in der Adventszeit nicht nur Kinder, sondern auch Verbrecher. Am 3. Dezember 2018 marschieren sie in die Justizvollzugsanstalt Pöschwies. Drinnen liest der Samichlaus den Häftlingen nicht etwa einzeln die Leviten, obwohl es dazu ja allen Grund gäbe. Vielmehr erzählt er eine allgemeine Geschichte, verteilt Grittibänze – und wird mit erstaunlich viel Wärme, aber auch Respekt empfangen.

 

Kategorie «Schweizer Reportagen»: Nicolas Bordard (Le Temps)

SPA
""
""
""
""

«Der Minister erscheint auf keinem Bild, aber jedes zeigt seine Sicht der Dinge»: So steht es in der Reportage über Bundesrat Alain Berset anlässlich seines Präsidialjahrs 2018. Kommunikationschefin Nicole Lamon ist stets in der Nähe. «Alain» gratuliert Nationalratspräsident Jürg Stahl. Ein Bundesweibel schreitet voran. Bodybuilderin Fanny Clavien macht ein Selfie mit Berset.

 

Kategorie «Porträt»: Anthony Anex (Keystone)

""
""

Die Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist lädt am 7. Oktober 2018 gemeinsam mit der Naturschutzorganisation WWF zu eine Kunstperformance im Wasser. Unter dem Titel «Toi comme le corail symbiotique» schwimmen rund 500 Gäste im frisch renovierten Berner Hallenbad Hirschengraben in der durch Videoprojektionen erzeugten Farbenpracht. Rist will damit auf das Sterben der Korallen aufmerksam machen.

 

Kategorie «Sport»: Laurent Gillieron (Keystone)

Granit Xhaka Doppelaldler Swiss Press Award 2019 Laurent Gillieron Keystone
""

Am 22. Juni 2018 gewinnt die Schweiz an der Fussball-WM in Russland gegen Serbien. Mehr zu reden als der Sieg gibt der Doppeladler, ein Symbol auf der albanischen Flagge. Der Schweizer Granit Xhaka zeigt ihn nach dem 1:1, Xherdan Shaqiri doppelt nach dem 2:1 nach. Den beiden Doppelbürgern wird die Geste als Provokation des Gegners ausgelegt. Der Fussballverband FIFA bestraft sie mit einer Busse von je 10'000 Franken.

 

Kategorie «Ausland»: Michael Zumstein (Le Point)

""
""
""
""
""

In Goudoumaria im afrikanischen Staat Niger steht ein Rehabilitationszentrum für Ex-Mitglieder von Boko Haram. Hier wird versucht, reuige Kämpfer der islamistischen Terrorsekte zu reintegrieren. Manche wollen anonym bleiben, wie Mohamed aus Nigeria. Andere zeigen ihr Gesicht, wie Ali, der freiwillig ins Zentrum eingetreten ist. Dort gibt es auch eine Frauenabteilung.