Partner & Partner per Swisspeers: le cose complesse in breve

Swisspeers vermittelt über ihre Online-Plattform Finanzierungen direkt zwischen Unternehmen und Investoren. So genial dieses Konzept ist, so schwierig ist es, dieses auf den Punkt zu bringen. Diesen Anspruch will die Kampagne von Partner & Partner erfüllen.

KMU sind immer wieder mit einem temporären Finanzbedarf konfrontiert. Seien es Kosten für neues Arbeitsmaterial oder Investitionen in die Weiterbildung von Mitarbeitenden. Zwei Drittel der KMUs, die in solchen Situationen stecken, können ihren Finanzierungsbedarf auf traditionellem Weg nicht befriedigen. In solchen Fällen schafft swisspeers Abhilfe und bietet eine einfache, digitale Alternative zu den traditionellen Finanzierungsmöglichkeiten: Wenn die Idee nicht zum Geld kommt, kommt das Geld eben zur Idee. Swisspeers vermittelt KMU mit Finanzierungsbedarf an Investoren, die mit ihrem Geld eine sinnvolle Unterstützung bieten möchten – und umgekehrt.Doch wie kann auf dieses innovative Angebot aufmerksam gemacht werden? Welches Werbekonzept spricht sowohl Firmen als auch Investoren an, ohne Unbeteiligte zu langweilen? Welche Headline könnte ein so abstraktes Thema wie die Unternehmensfinanzierung herunterbrechen? Partner & Partner will mit der Kampagne Antwort auf diese Fragen geben.

Swisspeers steht für kein greifbares Produkt. Die Plakatwerbung, die Partner & Partner für die Direct Lending Plattform gestalten durfte, sollte also mit Schrift und Grafik überzeugen. Benno Maggi, der zuständige Berater bei Partner & Partner, schaut zufrieden auf die Entscheidung für die grafische Darstellung zurück: «Unbewusst haben wir uns an einem Sprichwort orientiert, das nicht nur im übertragenen Sinne, sondern auch optisch überzeugt: Wir schrieben Schwarz auf Weiss – beziehungsweise Weiss auf Schwarz.»

Die optische Darstellung stand also. Fehlen nur noch die catchy Headlines, nach denen ein jeder Kreativkopf ständig auf der Suche ist. «Wir wollten das Thema Finanzierung nicht hochgestochen rüberbringen, dass nur hohe Firmenchefs und Investoren wissen, wovon wir reden», erklärt der zuständige Berater Benno Maggi. Also spricht Partner & Partner nicht von Geld, sondern legt die Headlines in den Volksmund. So wird aus mehr Geld für eine Firma kurzerhand mehr «Moos», «Heu», «Knete», «Pulver», «Coins» und «Chlötz».

Firmen, die auf der Suche nach Unterstützungsgeldern sind, werden mit der Kampagne durch eine Frage angesprochen: «Braucht Ihre Bäckerei mehr Knete?». Und Investoren auf der anderen Seite, sollen mit einem einfachen Satz direkt angesprochen werden: «Innovative Bäckerei braucht Ihre Knete»

Alwin Meyer, CEO Swisspeers, sagt: «Die Kampagne von Partner & Partner bringt unser Angebot und damit ein komplexes Thema gekonnt auf den Punkt – plakativ und einprägsam. Sodass niemand an swisspeers vorbeigeht, ohne die Möglichkeiten wahrzunehmen, die wir bieten.»


Verantwortlich bei Swisspeers: Alwin Meyer (CEO), Giuseppe Caruso (Marketing). Responsabile presso Partner & Partner: Benno Maggi, Luc Holzach (Beratung und Branding), Michelle Honegger, Adsaya Asokar (Projektleitung), Federica Mele (Art Direction), Mine Hofstetter, Dominique Jolliet (Graphic Design), Nina Diem (Webseiten), Jürg Waeber (Text), Gion Hunziker (Audiovision und Digital Signage).

Altri articoli sull'argomento