Heimat Zürich e Bank Cler celebrano il grande potenziale del piccolo denaro

Die Bank Cler feiert das grosse Potenzial des kleinen Geldes. Heimat unterstreicht das in der neuen Anlagekampagne für die Bank.

cler_anlegen2020_ooh_2

Jeder kennt das Sprichwort «Wer den Rappen nicht ehrt, ist des Frankens nicht wert». Aber auch der Franken selbst hätte durchaus mehr Wertschätzung verdient, findet die Bank Cler. Denn obwohl den «Einfränkler» jeder kennt und ihn im Alltag ständig nutzt – als «Kleingeld» schenken wir ihm kaum Beachtung. Dabei unterschätzen wir, was in der kleinen, silbrigen Münze steckt. 

 

Vermögensanlage für alle

Bei der Bank Cler entspricht 1 Franken nämlich exakt dem Mindestanlagevolumen für eine professionelle Anlagelösung. Eine Vermögensanlage durch Experten ist damit nicht nur Menschen vorbehalten, die eh schon ein Vermögen besitzen. Das ist nur fair, denn gerade nach den jüngsten Verwerfungen an den Börsen sollten alle die langfristig attraktiven Chancen nutzen können.

Folgerichtig verkündet die Bank Cler in ihrer neuen Anlagekampagne die viel versprechende Botschaft, dass jedes Geld eine Chance ist, und stellt mit einer Reihe von Sujets den Einfränkler in den Mittelpunkt.

Zu den breit gefächerten Kommunikationsmassnahmen kommen neben Plakaten und Inseraten auch Filme und Onlinebanner. Zusätzlich aktiviert wird die Kampagne durch kontextbezogene Banner, eine Sonderplakat-Aktion und Publireportagen zum Thema.

cler_anlegen2020_ooh_5

Responsabile presso la Banca Cler: Gregor Eicher, Barbara Gürtler, Markus Wittenbecher. Agenzia responsabile: Casa Zurigo. Fotografia: Oliver Nanzig. Agenzia per i media: PHD Switzerland.

(Visitato 29 volte, 1 visita oggi)

Altri articoli sull'argomento