Filmgerberei lancia un film per il dipartimento delle costruzioni del cantone di Zurigo

Bei der Baudirektion des Kantons Zürich zu arbeiten heisst doch, eine verstaubte Funktionärsstelle innezuhaben, oder? Mit diesem Vorurteil will die kantonale Verwaltung aufräumen und hat deshalb die Filmgerberei damit beauftragt, einen HR-Film zu drehen, der visualisieren soll, wie vielfältig das Einsatzgebiet aller Angestellten der Baudirektion ist.

Der Film zeigt die Breite des Tätigkeitsfeldes der Baudirektion und macht dem Zuschauer somit klar, dass eigentlich fast jeder mit der kantonalen Verwaltung in Kontakt kommt. Balz Chen, Texter bei der Filmgerberei, erklärt: «Bei der Baudirektion ist man Teil einer riesigen Organisation – und trotzdem sieht man, wie sich das, was man leistet, im täglichen Leben im gesamten Kanton manifestiert. Diese Sinnhaftigkeit und die Vielfalt der Aufgaben hat uns sehr beeindruckt, weshalb wir beides im Film vermitteln wollten».

Somit wurde die Vielfalt der Aufgaben in eine fliessende Geschichte im Alltag verpackt, wobei vier übergeordnete Tätigkeitsfelder zusammengefasst wurden: planen, bauen, bewirtschaften und erhalten. Dafür wurden verschiedene stilistische Mittel miteinander kombiniert; Realfilm trifft auf Animationen und animierte Typographie, Aussagen im Bild und Ton werden gezielt unterstrichen. Der verspielte Rhythmus sowie die abwechslungsreichen Übergänge sollen den Zuschauer die Fülle an Berufen und Einsatzfeldern spüren lassen – und dass die Baudirektion alles andere als verstaubt ist. 
 

Baudirektion_02

Responsabile della conceria cinematografica: Marike Löhr (Produzentin); Balz Chen (Drehbuch/Regie); Ivan Lüthi (Postproduktion/Animation). Verantwortlich bei der Baudirektion des Kantons Zürich: Thomas Eschbach (Stv. Leiter HR); Markus Pfanner (Kommunikationsberater).

(Visitato 20 volte, 1 visita oggi)

Altri articoli sull'argomento