Wordplay si affida a un modello di business insolito ed espande il team

Die auf Google AdWords spezialisierte Agentur Wortspiel testet neue Formen der Zusammenarbeit und freut sich über starken Teamzuwachs. Stefan Vetter, Gründer und Inhaber der Agentur, stellt das neue, erfolgsbasierte Geschäftsmodell vor.

wortspiel
Unbenannt-10_105

Die Schweizer Agenturlandschaft ist im Umbruch. Klassische Fullservice-Agenturen sehen sich einer wachsenden Konkurrenz von kleineren, agilen und hochspezialisierten Mitbewerbern ausgesetzt. Stefan Vetter sieht dies als Chance. Der Visionär gibt mit seinem ungewöhnlichen, erfolgsbasierten Agenturmodell eine einzigartige Richtung vor – und das mit Erfolg: Seit der Gründung verbucht Wortspiel stetig steigenden Umsatz. «Ich bin der Meinung, dass die Agenturen der Zukunft sowohl mit den Kunden als auch innerhalb des Teams neue Formen der Zusammenarbeit ausprobieren sollten», sagt Vetter. «Sehr guten Anklang im Markt findet unser Geschäftsmodell, bei dem unser Honorar abhängig ist von konkreten Zielen, die wir mit unseren Auftraggebern vereinbaren. Je grösser deren Erfolg, desto mehr verdienen auch wir.» Umgekehrt heisst das: Liefert die Agentur weniger, als sie versprochen hat, verdient sie nichts. «Ich kenne keine Agentur im deutschsprachigen Raum, die dieses Modell konsequent umsetzt und selber voll ins Risiko geht», ergänzt Vetter.

Unbenannt-8_124
Stefan Vetter

Vertragsfreie und ortsunabhängige Zusammenarbeit

Auch bei der Zusammenarbeit innerhalb des Teams geht Vetter neue Wege. «Ich glaube, dass eine erfolgreiche Zusammenarbeit nicht von Verträgen zwischen meinem Team und mir abhängt, sondern davon, ob wir gemeinsame Ziele und Werte haben». Seine mittlerweile sieben Partner teilen Vetters Vision: «Ich freue mich, Teil dieses Teams zu sein – gerade weil wir uns nicht mit Verträgen knebeln müssen und wir gleichzeitig selbständige Unternehmer sind und bleiben», betont Aurel Gergey, Senior AdWords Consultant und Texter bei Wortspiel. Dass bei Wortspiel eine Zusammenarbeit ohne Verträge seit 19 Monaten nachweislich hervorragend funktioniert, ist nicht das einzige, was die Zürcher Agentur so aussergewöhnlich macht: «Wir arbeiten auch Remote», fügt Vetter mit Begeisterung hinzu. In der Praxis bedeutet das: «Jeder von uns Wortspielern arbeitet an dem Ort, an dem er am glücklichsten und produktivsten ist», so Vetter. Mit der heutigen Technologie sei es im Agenturgeschäft nicht mehr notwendig, ortsgebunden zu arbeiten.

Neu im Team: Jeannette Scherrer, Mario Thomsen und Toni Ricciardelli

Seit Anfang 2016 sind bereits drei neue Teammitglieder zu Wortspiel gestossen. Dazu gehören Mario Thomsen, einer der zehn Top-Beitragenden der offiziellen deutschsprachigen AdWordsCommunity und Toni Ricciardelli, Senior Consultant für Facebook Ads. Die erste Frau im Team heisst Jeannette Scherrer. Die studierte Wirtschaftskommunikatorin ist erfahrene Agentur-Projektleiterin und Dozentin für Suchmaschinenmarketing an der Klubschule Migros.

Unbenannt-7_158
Mario Thomsen

Unbenannt-9_116
Toni Ricciardelli

Unbenannt-6_152
Jeannette Scherrer

(Visitato 27 volte, 1 visita oggi)

Altri articoli sull'argomento