Freundliche Grüsse: Aus Schäden werden «Schädeli»

Noch nie waren Schäden so unspektakulär: Mit einer von Freundliche Grüsse kreierten Lancierungskampagne wird Elvia als neue Schweizer Online-Versicherung positioniert, die jedem Schaden den Schrecken nimmt.

Im Zuge einer neuen Digitalstrategie löst Elvia die bisherige Direktmarke Allianz24 ab. Freundliche Grüsse konnte sich Ende 2015 in einem Pitch um das Rebranding und die Online-Lancierungskampagne durchsetzen. Mit dem neuen Markenauftritt galt es, Elvia als die Online-Versicherung der Schweiz zu positionieren. Dank dem schnellen und zuverlässigen Service der Elvia wird jeder Schaden zum «Schädeli». Dies wird mit einem typischen Schweizer Wortkonstrukt – dem «li» – transportiert.

In zwei Web-Filmen werden Schädelis zelebriert. So spielt eine Familie auf einem Rastplatz auch nach einem kleinen «Blechschädeli» seelenruhig weiter Karten. Oder ein Rentner liest auch während einem wasserfallartigen «Rohrbrüchli» in der Stube unbeeindruckt seine Zeitung.

Die Filme sind schweizweit auf der Microsite, als Brandingday, Youtube-Mastheads, Prerolls und Streaming-Ads zu sehen. Selbst in Google Adwords wird die Schädeli-Kampagne weitergeführt. Für die Bestandeskunden hat FG zudem eine Microsite mit Wettbewerb realisiert. Weitere «Schädeli» und Aktionen werden im Laufe des Jahres folgen.

Verantwortlich bei Allianz Suisse: Claudia Staub (Head Marketing & Communications), Quynh-Thu Le (Digital Specialist), Simone Schmitt (Digital Manager). Verantwortlich bei Freundliche Grüsse Zürich/Berlin: Pascal Deville, Samuel Textor, Res Matthys, Nadine Mojado, Sean Dünki, Max Benrath (Kreation), Christian Haueter (Beratung), Nadine Rapp (Media), Ricardo Colacurcio (Agency Producer); Visual Arts (Filmproduktion), Dennis Ledergerber (Regie), Manuel Schneider (Produktion), André Guadagno (Kamera), David Haisch (Research).

 

Altri articoli sull'argomento