Scholz & Friends è di nuovo in vendita

Und wieder soll eine Deutsche Agenturkette verkauft werden. Der Finanzinvestor Cognetas, mit 69 Prozent der Anteile Mehrheitseigner der Scholz & Friends-Holding Commarco, soll eben diese zum Kauf anbieten.

Cognetas habe die Investmentbank Rothschild mit dem Projekt beauftragt. Dies meldet die Nachrichtenagentur Reuters gemäss New-business.de, jedoch ohne eine offizielle Bestätigung dafür zu haben. Die Information sei dennoch sehr plausibel, da es Ende vergangenen Jahres schon einmal sehr weitgehende Verhandlungen mit einer großen Network-Agentur um einen Verkauf von Commarco gegeben habe. Ausserdem verbessere der jüngste Gewinn des Europa-Etats von Opel durch Scholz & Friends die Chance für Cognetas auf einen guten Preis deutlich.

Die globalen Agentur-Holdings Omnicom, WPP und Interpublic gelten als interessierte Käufer. Allerdings könnte auch ein reiner Finanzinvestor Interesse am Kauf bekunden Martin Sorrell, der Vorstandschef von WPP, hatte auf Branchenveranstaltungen gemäss Faz.net wiederholt Interesse an Übernahmen in Deutschland bekundet. Neben Serviceplan ist Commarco die größte Agentur in Deutschland, welche nicht zu einem der internationalen Werbenetzwerke gehört. Der Honorarumsatz betrug 126 Millionen Euro im Jahr 2009.
 

Altri articoli sull'argomento