Kopf der Woche: «Auch Alltagswerbung hat einen künstlerischen Anspruch»

Heinz Schwegler: Der Senior-AD wurde in die Geschäftsleitung von FCB Leutenegger Krüll aufgenommen

Heinz Schwegler: Der Senior-AD wurde in die Geschäftsleitung von FCB Leutenegger Krüll aufgenommenKopf der Woche «Auch Alltagswerbung hat einen künstlerischen Anspruch»
Der Monat April hat aus der Agentur Bozell Leutenegger Krüll in Wallisellen die FCB Leutenegger Krüll entstehen lassen. Neben CEO Peter Leutenegger und CD Mike Krüll gehören seither auch Toni Hänggi für Finanzen und die Berater Marc Ziegler und Christoph Bögli zur erweiterten Geschäftsleitung. Für die Kreativen hat Senior-AD Heinz Schwegler neu Einsitz genommen.
Dieser hat sich vor sechs Jahren auf eine Anzeige hin bei Mike Krüll gemeldet und ist damals gleich als AD angestellt worden. Vorher hat der Luzerner eine ziemlich freie und vielschichtige Karriere als Künstler durchlebt. Seine Ausbildung erlebte Schwegler an diversen Kunstschulen. Nach einigen Assistenzen arbeitete er bald einmal selbstständig als Modefotograf in Paris.
«Es war diese Aufbruchzeit in den späten 70er-Jahren», erinnert sich Schwegler an die Epoche, in der er sich mit seinen Bildern, Videos, Poems, Collagen und Fotografien stilistisch vor allem der Punkszene zugeordnet fühlte. Schwegler arbeitete für verschiedene Punkmagazine. «Weil ich dort merkte, dass man über die Typografie mit einem Text noch sehr viel machen kann, wollte ich auch diese Kunst noch besser beherrschen», begründet er seinen nächsten Entwicklungsschritt. Im Kunstbuchverlag Unikate von Peter Zimmermann lernte er mit der Typografie zu arbeiten – bis ihm die Sache mit den Büchern schliesslich zu trocken wurde.
Seither fühlt sich der Künstler, Fotograf und Performanceartist in der Werbung «optimal aufgehoben», weil er in diesem Metier alle seine künstlerischen Fähigkeiten kombiniert einbringen kann. Zum Beispiel mit einer Musik-CD, die er für die Metallbauschlosserei Krismer gestaltet hat. Originale Geräusche aus der Schlosserei hat er als Heavymetalkomposition neu abgemixt. Das Booklet zur CD dient als die vom Kunden gewünschte Firmenbroschüre. Die Kunst mit dem Nützlichen kann er auch mit seiner Werbung für das Zürcher Theater am Neumarkt verbinden.
Genauso lockt es Schwegler allerdings, auch für Alltagsprodukte Werbung mit einem künstlerischen Anspruch zu machen. Der AD hofft deshalb, dass im Budget von Compaq, das seine Agentur soeben neu bekommen hat, nicht nur internationale Anpassungen, sondern auch eigene Kreationen drin liegen.
Da er «neben» all diesen neuen Aufgaben auch noch eine Frau und zwei kleine Kinder hat, wird Schweglers nach wie vor gepflegte eigene Kunst allerdings in der nächsten Zeit wohl etwas zu kurz kommen. Aber nachdem sein Leitspruch früher «Der wahre Künstler lebt im Untergrund» hiess, wird diese erste Leidenschaft sicher eines Tages wieder irgendwo zum Vorschein kommen. Andreas Panzeri
(Visitato 25 volte, 1 visita oggi)

Altri articoli sull'argomento