m&k numero 3/1989

Ricevete la rivista specializzata in lingua tedesca "werbewoche" in m&k numero 3/1989 come download in formato PDF con il seguente indice:

Schwerpunkt: Personalmarketing

ENTWICKLUNGSSTRATEGIEN FÜR MITARBEITER Juan F. Gut, stellvertretender Direktor des Ausbildungszentrums Wolfsberg der Schweiz. Bankgesellschaft, schildert in seinem Artikel die verschiedenen Instrumente, die im Rahmen der Führungs- und Organisationsstruktur einer Unternehmung im Hinblick auf eine glaubwürdige Personalpolitik zu entwickeln sind. Die so gestaltete Personalpolitik wird zu einem eigentlichen Marketinginstrument. PERSONALMARKETING UND PERSONALVORSORGE Die Personalvorsorge bedarf eines kontinuierlichen und langjährigen Aufbaus, und deren Neuregelung bei einem Stellen wechsel darf nicht einfach dem Zufall überlassen werden. Sie muss Im Gegenteil vom Bewerber genau wie die anderen Anstellungsbedingungen auch sorgfältig geprüft werden. Die Checkllste Im vorlie genden Artikel von Dr. Iur. G. Hollenweger erleichtert die Sache wesentlich. VOM EINSTELLUNGS- ZUM TERMINIERUNGSGESPRÄCH Die Bedeutung der Kommunikation In der Arbeltswelt Ist hinreichend bekannt und diskutiert. Dennoch: Psychologen und Soziologen belegen anhand von Studien, doss die Kommunikationsfähigkeit der Menschen In den westlichen Industrie nationen ständig abnimmt. Autor: W.D.Gebhardt MANAGEMENT-LEASING ALS SINNVOLLER BEITRAG IM PERSONALMARKETING Die verstärkte Job Rotation und die zunehmende Unsicherheit der Führungspositionen hoben bekanntlich das «Managerka russell» in rasende Fahrt versetzt. Mana gement auf Zelt ist hier oft eine praktische und sinnvolle Lösung und in der modernen Wirtschaft mehr und mehr en vogue. Au tor: Urs Storrer, stellvertretender Direktor der Zürcher Brainforce AG WELCHE FAKTOREN BEEINFLUSSEN DIE PERSONAL-FLUKTUATION? Ob ein Arbeitnehmer sich mit dem Arbelt geber Identifiziert, zeigt sich u.a. In der Fluktuationsrate. Eine hohe Rate ist Immer ein Alarmsignal. Die Autorin Ursula Savary schildert anhand des Beispiels der SFS Stadler-Gruppe, weshalb die Schaffung stimmiger Rahmenbedingungen für erfolg reiche Unternehmen so wichtig Ist.

Marketing

IM MARKETING DIE KARTEN RICHTIG MISCHEN Warenhäuser, Ladenketten, Fluggesellschaften setzen Kundenkartensysteme ein, um auf veränderte Kundenbedürfnisse eln-gehen zu können. Und mit dem Durchbruch von EFT/POS wird die Bedeutung des «Plastikgeldes» noch einmal kräftig zunehmen. Autor: J. Coleman

Vendita

ABVERKAUF FÖRDERN MIT HÄNDLER-TRAINING In den Regalen des Handels verebbt so manche hochgeschraubte Umsatzerwar tung der Hersteller. Es bestätigt sich die alte Regel: einverkauft Ist noch lange nicht abverkauft. Ein Beitrag von Chr. Zach VERTRIEBSHILFE AUS DER DATENBANK Nahezu alle Informationen über Wer, Wie, Wo, Was und Wann Im Verkauf sind Irgendwann und Irgendwo gesammelt, gespeichert und wohl auch veröffentlicht. Doch bei Bedarf wächst den meisten Un ternehmen die Sammelsystematik meist über den Kopf. Autor: Chr. Zach NEUERUNGEN UND UMSTELLUNGEN NUTZBRINGENDER GESTALTEN Die Praxis lehrt, dass Neuerungen und Umstellungen Im Vertriebsbereich wesent lich harmonischer und nutzbringender über die Bühne gehen, wenn bestimmte - eigentlich selbstverständliche — Vorgehenswelsen eingehalten werden. Autor: K.W. Schiele

SMC

AUS SCHADEN WIRD DER KLÜGSTE KLÜGER

Economia

DATENSCHUTZ, DAS HEISSE EISEN Ein Beitrag von Peter Stössel, Präsident des SVD

Sezione Germania

Comunicazione Extra

Rubriche

EDITORIALE LIBRI NOVITA ANTEPRIMA

Registro della sorgente di riferimento

Verde Raro

Design della copertina

Mayer & Neururer

CHF 14.50