Edizione 26/2004

Ricevi la rivista specializzata in lingua tedesca "werbewoche", numero 26/2004, come download PDF con il seguente indice:

Pagina 3

JobChange Kopf der Woche Volker Straube setzt bei der Mediaedgexia auf konsequente Integration statt grenzenlose Expansion

Pagina 5

Editorial Kolumne Sacha Wigdorovits rät Unternehmen, in Krisensituationen die Wahrheit zu kommunizieren

Pagina 7

AdRating Kultur Zur 25. Auflage beschert Hausagentur Matter & Partner dem Zürcher Theater Spektakel einen unkonven tionellen Auftritt

Pagina 9

Marketing Das Schweizer Büro von UIP und Take Two Publicity werden für die beste Vermark- , tung eines Kinofilmes geehrt

Pagina 10

Zigaretten Die von Lesch -i- Frei konzipierte Social-ResponsibilityKampagne soll helfen, die Tabak debatte zu versachlichen

Pagina 12/14

Nuove campagne

Pagina 15

Distribution Eine «Alternative Zustell organisation» soll künftig Zeitschriften und Wochentitel ausliefern und so die Grossverlage vor den teureren Post tarifen bewahren

Pagina 16

Auflage Das neue Auflagereglement sorgt nach wie vor für Gesprächsstoff in der Branche Kooperation SF DRS hat eine neue Strategie vorgelegt. Presse-TV fehlt darin, obwohl es von der Verjüngungs kur am meisten betroffen ist

Pagina 18

CPForum Medienunternehmen Die NZZ ist neuerdings Mehrheitsaktionärin der LZ Medien Holding. Sie will sich aber nicht vermehrt einmischen

Pagina 19

Marktforschung Eine Studie von Publica Data und Igem liefert neue Erkenntnisse über die Nutzung von Kommunikationstechniken in den Schweizer Haushalten

Pagina 20

Shortlist Beat Fritsch traf die Werbe-, Media- und Verlagsszene, kurz bevor sie sich in die Sommerpause verab schiedet hat - am Media Trend Award im Schiffbau, an der Idee-VfW Soiree frangaise auf dem Sonnenberg und am Züri-Fäscht

Pagina 24

Impronta degli eventi

Pagina 25

Wocheninterview Die Werbewoche im Gespräch mit Robert Schmidli, der grauen Eminenz der PubliGroupe, über Lokalisierungs trends und seinen wachsenden Einfluss im Mutterkonzern

CHF 14.50