Imprint esprime preoccupazione per la possibile acquisizione di BaZ da parte di Tamedia

Sollte die Basler Zeitung durch Tamedia übernommen werden, drohe «Einheitsbrei aus Zürich» und der Verlust der redaktionellen Selbständigkeit, befürchtet der Journalistenverband Impressum.

impressum

«Politisierte Kommentare oder Einheitsbrei aus Zürich? So oder so: Basel hat mehr verdient», schreibt Impressum in einer Mitteilung vom Mittwoch. Der offenbar bevorstehende Verkauf der Basler Zeitung (BaZ) an Tamedia berge Gefahren.

Sollte sich der Verkauf bestätigen, sei zu befürchten, dass auch die BaZ wie schon der Alleanza e il Giornale bernese zu «Kopfblättern» würden, schreibt der Verband. Die in Basel ansässige Redaktion würde dann auf das Ressort für Lokales reduziert und der Rest aus der Zentralredaktion in Zürich bezogen, so Impressum. Dies sei die Strategie, die Tamedia mit ihren Regionalzeitungen fahre, schreibt der Verband.

Als Folge befürchtet man den Abbau «etlicher Arbeitsplätze» auf der Basler Redaktion und eine weitere Einschränkung der Informationsvielfalt. (pd/hae)

Altri articoli sull'argomento