Radio Grischa per tutti i Grigioni

Ab 1. Januar 2014 sendet Radio Grischa in ganz Graubünden und im Sarganserland unter demselben Namen. Das Fensterprogramm Radio Engiadina wird neu ebenfalls unter dem Namen Radio Grischa ausgestrahlt.

Für die Hörerinnen und Hörer in Südbünden ändere sich nichts, so Radio Grischa in einer Mitteilung vom Mittwoch. Zu den gewohnten Stunden werde aus dem Studio Samedan ein eigenständiges, regionales Programm gestaltet. Mit dem Zusammenschluss der Marken zu einem einzigen Sendernamen will Südostschweiz Radio den Markenauftritt verstärken, Doppelspurigkeiten reduzieren und auch auswärtigen Hörerinnen und Hörern die Senderidentifizierung erleichtern.

Auch ab Januar 2014 wird ein eigenes Programm für das Engadin produziert und gesendet. Dazu wird zwischen 6 Uhr morgens und 15 Uhr nachmittags das Programm von Radio Grischa in zwei eigenständige Teile gesplittet. Für Südbünden berichtet ein einheimisches Radioteam aus dem Studio Samedan über lokale und regionale Begebenheiten. In den kommenden Wochen wird dieses Programm weiterentwickelt und noch stärker auf die spezifischen Bedürfnisse des Publikums im Süden des Kantons ausgerichtet. Radio Grischa will laut Mitteilung mit lokalen Dorfevents die Berichterstattung aus dem Engadin zusätzlich intensivieren.

 

(Visitato 15 volte, 1 visita oggi)

Altri articoli sull'argomento